EU-Botschafter ehrten ermordeten Kreml-Kritiker Nemzow

28. Februar 2016, 11:21
1 Posting

"Trat für unsere gemeinsame Sache ein"

Moskau – Zum ersten Todestag des ermordeten russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzow haben die Botschafter der EU-Länder und Norwegens in Moskau Blumen am Tatort niedergelegt. "Er war ein herausragender, bekannter Politiker, der für unsere gemeinsame Sache eintrat, ein gutes Verhältnis zwischen der Europäischen Union und Russland", sagte der Botschafter der EU, Vygaudas Usaskas, am Sonntag.

"Was vor einem Jahr passiert ist, hat uns alle erschüttert", so Usaskas. Der russische Ex-Vizeregierungschef Nemzow war am 27. Februar 2015 auf der Moskwa-Brücke direkt am Kreml erschossen worden. Am Samstag hatten etwa 20.000 Anhänger der russischen Opposition bei einem Trauermarsch an Nemzow erinnert. (APA, 28.2.2016)

Share if you care.