Ski-Ausflüge und Grenzkontrollen: Wieder lange Staus

27. Februar 2016, 13:51
24 Postings

Geduldsprobe für Autofahrer in Salzburg, Tirol und Vorarlberg

Wien – Ausflugsverkehr in die Skigebiete und die Kontrollen an den deutsch-österreichischen Grenzen haben am Samstag wieder zu kilometerlangen Staus geführt. Betroffen waren laut ARBÖ besonders Salzburg, Tirol und Vorarlberg.

Wegen der Grenzkontrollen auf deutscher Seite gab es demnach auf der Inntalautobahn (A12) vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden bis zu 80 Minuten Verzögerung. Der Stau reichte zeitweise rund 16 Kilometer bis zur Ausfahrt Wörgl/Ost zurück. Am Übergang Walserberg bei Salzburg auf der Westautobahn (A1) wurden bis zu 70 Minuten Wartezeit Richtung Deutschland gemeldet.

Entspannung zu Mittag

"Inzwischen hat sich die Situation an den Grenzen glücklicherweise etwas entspannt. Vor der Grenze Kiefersfelden betrug die Wartezeit gegen 11.30 Uhr rund 30 Minuten. An der Grenze Walserberg betrug die Verzögerung um die fünf bis zehn Minuten", berichtete Thomas Haider vom ARBÖ. An der Grenze Suben auf der Innkreisautobahn (A8) in Oberösterreich hieß es noch rund 20 Minuten warten.

Die Staus auf der Inntalautobahn vor der Grenze Kiefersfelden hatten Auswirkungen auf die Landesstraßen im Raum Kufstein. Auf der Tiroler Straße (B171) und der Eiberg Bundesstraße (B173) kamen Autofahrer zwischen der Grenze und Stockau auf rund 14 Kilometern zum Teil nur im Schneckentempo voran. Auch auf der Walchsee Straße (B172) und der Wildbichler Straße (B175) sorgte Verkehrsüberlastung auf rund zwölf bzw. 16 Kilometern für zähen Verkehr in Richtung Deutschland.

Klassische Staustrecken

Erhebliche Verzögerungen gab es durch den Ausflugsverkehr in die Skigebiete wieder auf den "klassischen Staustrecken an Reisesamstagen": Seit den Morgenstunden wurden auf der Fernpaßstrecke (B179) die Fahrzeuge sowohl durch den Grenztunnel Vils/Füssen als auch durch den Lermoosertunnel blockweise in Richtung Nassereith geschleust. Die Folge waren kilometerlange Staus. Auf der B179 kamen Lenker in Richtung Süden zwischen Vils und Heiterwang auf rund 20 Kilometern sehr langsam weiter. Blockabfertigung seit dem frühen Vormittag gab es auf der Zillertal Straße (B16) vor dem Brettfalltunnel zwischen Straß und Schlitters. Kolonnenverkehr mit Verkehrsstillstand wurde von der Silvretta Straße (B188) in Richtung Galtür gemeldet.

Bereits seit 7.30 Uhr staute es sich in Vorarlberg auf der Reintalautobahn (A14) vor der Ausfahrt Bludenz/Montafon, gegen Mittag in Richtung Arlberg bereits auf rund sieben Kilometern, Zeitverlust bis zu 45 Minuten. "Auf der Arlbergschnellstraße (S16) wurde der Verkehr vor dem Dalaasertunnel und dem Langener Tunnel nur blockweise in Richtung Bludenz geschleust. Die Folge waren rund sechs Kilometer Stau", sagte Haider. (APA, 27.2.2016)

Share if you care.