"Datum" gehört ab März Chefredakteur Stefan Apfl

26. Februar 2016, 19:59
27 Postings

Sondiert mögliche Verlagspartner – Horst Pirkers Medecco trennt sich nach drei Jahren vom Monatsmagazin

Wien – Er kam im März 2014 mit 31 vom "Falter" zu "Datum", leitet die Redaktion seit November 2015 – und ist ab März auch Eigentümer des Monatsmagazins mit Anspruch: Stefan Apfl übernimmt nach inzwischen bestätigten STANDARD-Infos die Titelrechte und die Abonnentendatei von News-Boss Horst Pirkers Medecco-Zeitschriftenholding.

"Sondiere mögliche Verlagspartner"

"Ich habe die Titelrechte gekauft, um 'Datum' eine Zukunft zu ermöglichen, an der ich nun arbeite, erklärt Apfl: "Derzeit sondiere ich alle Optionen, darunter auch mögliche Verlagspartner" – die er vorerst nicht nennt.

Strategisch unpassend

Pirkers private Mediengruppe erklärt die Trennung nach drei Jahren auf Anfrage so: "Die Medecco Holding möchte sich in Zukunft ganz auf Titel konzentrieren, die hinsichtlich ihrer Themen und Zielgruppen eindeutig und spitz positioniert sind; 'Datum' mit seiner thematischen Breite und seiner sehr heterogenen Zielgruppe hat nicht in dieses strategische Bild gepasst."

Von Stimeder zu Apfl

Journalist und Autor Klaus Stimeder und Investmentbanker Hannes Weyringer gründeten das Magazin mit Qualitätsanspruch 2004, Herausgeber Stimeder stieg 2010 aus, die Redaktion führte seither Stefan Kaltenbrunner.

Die Medecco stieg im März 2013 zunächst mit 50 Prozent bei "Datum" ein und übernahm Weyringers und 2014 auch die Minderheitsbeteiligung von Kaltenbrunner, der sich im November 2015 als Chefredakteur von "Datum" Richtung "kurier.at" verabschiedete. Die Medecco war seit 2015 Alleineigentümerin.

Der Titel und seine Abonnentendaten gehen nach Auskunft der Medecco in Form eines Asset Deals an Apfl. (fid, 26.2.2016)

Share if you care.