Beatles-Demo-Platte wird in England versteigert

26. Februar 2016, 14:45
6 Postings

Scheibe gewann Produzent George Martin für Zusammenarbeit

London – In England wird kommenden Monat eine Schallplatte versteigert, die den Produzenten George Martin dazu gebracht hat, mit den Beatles zusammenzuarbeiten und damit an ihrer sagenhaften Erfolgsgeschichte mitzuschreiben. Es handle sich um eine 78-RPM-Platte mit dem Song "Hello Little Girl" auf der einen und "Till There Was You" auf der anderen Seite, teilte das Auktionshaus Omega Auctions mit.

beatle maniac

Beatles-Manager Brian Epstein habe die Scheibe im Plattengeschäft HMV in der Londoner Oxford Street pressen lassen, hieß es in der Mitteilung. In "seinem verzweifelten Versuch", einen Plattenvertrag für die Beatles zu bekommen, ließ er sie George Martin zukommen. Die Begegnung zwischen Epstein und dem Musikproduzenten "führte trotz Martins anfänglicher Zurückhaltung zu dem Durchbruch", auf den die Beatles gewartet hätten, erklärte das Auktionshaus. Martin habe einen Plattenvertrag mit den Beatles unterschrieben – "und der Rest ist Geschichte".

Erlös von mindestens 12.700 Euro

Das Sammlerstück soll nach Angaben des Auktionshauses am 22. März im nordwestenglischen Warrington unter den Hammer kommen. Es rechnet mit einem Erlös von mindestens 10.000 Pfund (12.700 Euro).

Besonders einzigartig werde die Demo-Platte durch Epsteins Beschriftung, erklärte der auf die Beatles spezialisierte Historiker Mark Lewisohn. Sie mache die Platte zu einer "der rarsten Aufnahmen der Beatles". Ian Shirley, Chefredakteur des Branchenblattes Rare Record Price Guide, bezeichnete die Schallplatte gar als "Heiligen Gral", der Sammler in aller Welt fasziniere.

Bisher war die Platte im Besitz von Les Maguire von der Band Gerry and the Pacemakers. Epstein, der auch Manager seiner Band war, habe ihm das Erinnerungsstück 1963 gegeben, berichtete Maguire. (APA, 26.2.2016)

Share if you care.