Neville: "Hier wurde die Grenze überschritten"

25. Februar 2016, 22:01
194 Postings

Stimmen zum 0:4 Rapids gegen Valencia am Donnerstag

Gary Neville (Valencia-Trainer): "Mit der Mentalität und mit dem Charakter meines Teams bin ich sehr zufrieden. Wir haben zwei Ziele gehabt: das Weiterkommen und Charakter zu zeigen, das haben wir beides geschafft. Wir wollten unsere Serie fortsetzen, das war uns im Hinblick auf die nächsten schweren Spiele auch wichtig. Wenn man sich die Ergebnisse von Rapid in der Europa League anschaut, sieht man, was sie eigentlich können. So schlecht sind sie nicht. Wir haben einfach fehlerlos und fantastisch gespielt. Das war der Unterschied."

Zum beleidigenden Transparent der Rapid-Fans gegen Valencia-Mitarbeiter: "Ich habe die Banner gesehen und fand es sehr unpassend. Ich habe die Uefa dann gebeten, die Banner zu entfernen. Das haben sie auch gemacht. Sie haben sehr gut reagiert. Der Rapid-Trainer und auch der Präsident haben sich danach bei mir entschuldigt. Jetzt muss die Uefa darüber entscheiden. Fußball ist immer sehr viel Leidenschaft, aber hier wurde die Grenze überschritten."

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Valencia ist, was die Qualität betrifft, über uns zu stellen. Das haben wir heute wieder gesehen. Wir hätten vielleicht eine Chance gehabt, wenn wir bei 0:0 den Kopfball vom Schwabi reinhauen mit etwas Glück. Alles in allem ist es so, dass Valencia von der Qualität her über uns zu stellen ist. Das ist eine Mannschaft auf Champions-League-Niveau. Wir haben in der zweiten Hälfte sehr ambitioniert begonnen, waren auch nicht so schlecht. Valencia hat die Räume aber eiskalt ausgenutzt. Dieses Spiel ist für uns einfach zu früh gekommen. Gegen so einen Gegner muss von der ersten Sekunde an alles passen, da muss auch das Glück auf der eigenen Seite sein. Sonst hat man gegen eine Mannschaft auf diesem Niveau keine Chance."

Maximilian Wöber (Rapid-Debütant): "Es war ein tolles Erlebnis, das ich nicht so schnell vergessen werde. Man träumt als Kind davon, dass man vor 40.000 Zuschauern auflaufen darf. Aber es war natürlich nicht so einfach für mich. Bei Valencia sind alle viel schneller und technisch besser als wir." (APA, 25.2.2016)

Share if you care.