Deutsche Verbraucherschützer wollen Google klagen

25. Februar 2016, 18:36
3 Postings

Laut Zeitungsbericht – Sieht die Auswertung von E-Mails als rechtswidrig an

Im Streit über E-Mail-Analysen bei Google ziehen deutsche Verbraucherschützer einem Zeitungsbericht zufolge vor Gericht. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) bereite eine Klage vor dem Landgericht Berlin vor, meldete die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagausgabe) vorab.

Kritik

Der Verband stufe die Auswertung von E-Mails als rechtswidrig ein und wolle die Angelegenheit gerichtlich klären lassen. Der US-Internetkonzern analysiere maschinell E-Mails, um Werbung zielgenauer platzieren zu können, und sehe das Vorgehen durch eigene Datenschutzbestimmungen gedeckt. Der VZBV fordere hingegen, dass Nutzer der Auswertung ihrer E-Mails zu Werbezwecken gesondert zustimmen müssten.

Kein Kommentar

Die Verbraucherschützer hatten Google deshalb zu Jahresanfang schon abgemahnt. Zum jüngsten Bericht wollte sich die Tochter des US-Konzerns Alphabet der "SZ" zufolge nicht äußern. (Reuters, 25.2.2016)

  • Artikelbild
    foto: peter power / reuters
Share if you care.