Vizio: Chromecast-Support statt Smart-TV

25. Februar 2016, 17:38
15 Postings

Hersteller verzichtet bei kommenden Fernsehern auf Smart-TV-Oberfläche – Tablet zur Steuerung mit dabei

Wer heutzutage einen Fernseher erwerben will, kommt um Smart-TV-Unterstützung kaum herum. Praktisch jeder Hersteller liefert mittlerweile eine entsprechende Lösung, in der Hoffnung sich damit entscheidend von der Konkurrenz abzusetzen. Dass diese Systeme von einem großen Teil der Nutzer gar nicht verwendet werden, interessiert die Hersteller üblicherweise ebensowenig wie ein langfristiger Support mit Updates.

Umdenken

Bei Vizio will man nun einen anderen Weg beschreiten. Die kommenden Fernseher des Herstellers sollen ohne Smart-TV-Software auskommen, und statt dessen mit integriertem Google-Cast-Support ausgeliefert werden, berichtet Variety. Wie bei einem Chromecast können hier also Inhalte von Smartphone, Tablet oder auch Laptop mit einem Klick an den Fernseher geleitet werden.

Tablet

Vizio will das allerdings noch um einen zusätzlichen Kniff erweitern. So sollen die entsprechenden Geräte mit einem Android-Tablet ausgeliefert werden, auf dem Programm-Guide und diverse Mediendienste vorinstalliert sein sollen.

Potential

Laut dem Bericht könnten auch noch andere Hersteller diesem Modell folgen, Google sei derzeit zumindest mit einem anderen TV-Anbieter in Gesprächen über die Chromecast-Integration. Die ersten Vizio-Fernseher mit Google-Cast-Unterstützung sollen noch im Frühjahr erscheinen. (apo, 25.2.2016)

  • Üblicherweise hängt ein Chromecast hinten am TV, bei Vizio soll die entsprechende Funktionalität nun fix integriert werden.

    Üblicherweise hängt ein Chromecast hinten am TV, bei Vizio soll die entsprechende Funktionalität nun fix integriert werden.

Share if you care.