Atlasgal: Galaktische Ebene der Milchstraße durchmustert

24. Februar 2016, 18:12
30 Postings

Das Kartierungsprojekt Atlasgal ist abgeschlossen und liefert atemberaubende neue Aufnahmen der Milchstraße

Garching/Wien – Aktuelle Aufnahmen mithilfe des Apex-(Atacama Pathfinder Experiment-)Radioteleskops in Chile zeigen die Verteilung von dichtem, kaltem Gas in einem Abschnitt unserer Galaxie, in dem gerade unzählige Sterne entstehen. Sie entstanden im Zuge des Projekts Atlasgal zur Kartierung der gesamten galaktischen Ebene, das nun abgeschlossen ist.

foto: eso/apex/atlasgal consortium/nasa

Das Apex-Teleskop der chilenischen Atacamawüste hat zum ersten Mal das komplette Gebiet der galaktischen Ebene, das von der Südhalbkugel aus sichtbar ist, im Submillimeter-Bereich zwischen infrarotem Licht und Radiowellen kartiert. Damit gelang eine noch detailliertere Darstellung als mit vorangegangenen weltraumbasierten Durchmusterungen.

foto: eso/apex/atlasgal consortium/nasa

Die Apex-Daten bei einer Wellenlänge von 0,87 Millimetern erscheinen in Rot, das Hintergrundbild in Blau wurde vom Spitzer-Weltraumteleskop der Nasa im Rahmen der Glimpse-Durchmusterung bei kürzeren Wellenlängen aufgenommen. Die lichtschwächeren, ausgedehnten Strukturen stammen aus Beobachtungen des Planck-Satelliten der Europäischen Raumfahrtbehörde.

foto: eso/apex/atlasgal consortium/nasa

(red, 24.2.2016)

Share if you care.