Neuer Film über Nelson Mandela geplant

25. Februar 2016, 14:30
2 Postings

Buch "Good Morning, Mr. Mandela" seiner langjährigen Mitarbeiterin Zelda La Grange als Vorlage – Demian Bichir in "Prometheus"-Fortsetzung

Hollywood – Das Leben des südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela (1918 – 2013) ist Vorlage für einen weiteren Spielfilm. "Variety" zufolge dient das Buch "Good Morning, Mr. Mandela" seiner langjährigen Mitarbeiterin Zelda La Grange als Vorlage. Die weiße Südafrikanerin war 1994 im Präsidialamt zunächst als Schreibkraft und dann als Mandelas persönliche Assistentin angestellt worden.

Über die mögliche Besetzung der Rollen wurde noch nichts bekannt. Die Filmproduzentin Trudie Styler (62), Ehefrau von Rockmusiker Sting, gehört zu den Produzentinnen. Kurz von Mandelas Tod im Dezember 2013 war der Film "Mandela – Der lange Weg zur Freiheit" mit Hauptdarsteller Idris Elba unter der Regie von Justin Chadwick angelaufen. In "Invictus – Unbezwungen" (2009) zeigte Regisseur Clint Eastwood, wie Mandela (Morgan Freeman) als Symbol für die Verständigung zwischen Schwarz und Weiß ein Rugby-Team bei der Weltmeisterschaft motiviert.

Demian Bichir in "Prometheus"-Fortsetzung

Regisseur Ridley Scott (78) holt den Mexikaner Demian Bichir (52, "The Hateful Eight") für seine nächste Science-Fiction-Saga vor die Kamera. Bichir war 2012 für seine Hauptrolle in dem Einwandererdrama "A Better Life" für einen Oscar nominiert. Dem "Hollywood Reporter" zufolge sind in "Alien: Covenant" auch Katherine Waterston (35, "Steve Jobs") und Danny McBride (39, "Tropic Thunder") neu dabei.

Aus dem Vorläufer "Prometheus – Dunkle Zeichen" (2012) ist Michael Fassbender (38, "X-Men") als menschenähnlicher Android wieder an Bord. Die Story wird noch unter Verschluss gehalten. Die Dreharbeiten sollen in Australien stattfinden. (APA, 25.2.2016)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Leben des außergewöhnlichen Südafrikaners soll erneut verfilmt werden.

Share if you care.