"Asiatisch kochen": Bild für Bild

27. Februar 2016, 09:27
21 Postings

Richtig dick und üppig kommt der Band "Asiatisch kochen" daher – zu Recht, befasst er sich doch mit den vier relevanten Küchen Asiens: Thailand, Japan, China und Korea

Die gesamte asiatische Küche lässt sich nicht zwischen zwei Buchdeckel packen, dazu ist der Kontinent zu groß und die Länder zu verschieden. Für das soeben im AT Verlag erschienene Buch "Asiatisch kochen" wurden daher Thailand, Japan, China und Korea als einander ähnliche Küchen ausgewählt.

Sehr stringent und klar ist das Layout dieses dicken Wälzers. 300 Rezepte werden nach einem gleichbleibenden Konzept mit vier Bildern auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt. Trotzdem ist es nicht eintönig, sondern folgt einer klaren Logik. Ein Symbol links oben gibt an, ob das Rezept sehr einfach, einfach, oder schwierig herzustellen ist, wie viel Zeit die Zubereitung in Anspruch nimmt und wie lange die Kochzeit dauert. Weiters wird angegeben welche Küchenutensilien benötigt werden und – selbstverständlich – welche Zutaten einzukaufen sind.

foto: deidre rooney, at verlag

Der Großteil der Rezepte fällt unter die Kategorie einfach, bzw. sehr einfach nachzukochen. Auch bei den Zutaten gibt es vieles im gut sortierten Supermarkt zu kaufen, einiges ist aber doch nur im Asia-Laden erhältlich, oder kann online bestellt werden. Diverses Pasten oder Brühen lassen sich auf Vorrat zubereiten. Die Rezepte dazu stehen am Beginn des jeweiligen Landes-Kapitels. Ebenso die wichtigsten Produkte und Küchenutensilien.

Die riesige Rezeptauswahl umfasst bekannte Gerichte wie Frühlingsrollen, Miso-Suppe oder Fleischspieße mit Satay-Sauce. Doch es gibt auch viel Neues zu entdecken und auszuprobieren. Zum Beispiel "Gebratener Tofu mit Knoblauch und Pfeffer" (schon probiert und ins Repertoire aufgenommen) oder "Kurz gebratener Thunfisch mit Gurkensalat" und etliche Gerichte mit den bekömmlichen Soba-Nudeln, die den Speiseplan gehörig aufpeppen.

foto: deidre rooney, at verlag

Vor allem in der chinesischen Küche gibt es auch etliche Gerichte, die nicht so scharf gewürzt werden. Die Auswahl an Fleisch-, Fisch- und Gemüserezepten ist ausgewogen und auch Liebhaber der Süßen Küche kommen nicht zu kurz.

Wer in Zukunft öfter asiatisch kochen möchte und einfache, leicht verständliche und nachkochbare Rezepte sucht, wird mit diesem Kochbuch viel Freude haben. (Helga Gartner, 27.2.2016)

  • Jody Vassallo, Emily Ezekiel, Deirdre RooneyAsiatisch kochen300 Rezepte in 1.200 Fotos  – Schritt für SchrittAT Verlag 2016526 Seiten, 35 Euro
    foto: deidre rooney, at verlag

    Jody Vassallo, Emily Ezekiel, Deirdre Rooney
    Asiatisch kochen

    300 Rezepte in 1.200 Fotos – Schritt für Schritt
    AT Verlag 2016
    526 Seiten,
    35 Euro

Share if you care.