"Buzzfeed"-Gründer: Smartphones brachten nie dagewesene Chancen für Medien

23. Februar 2016, 16:10
posten

Jonah Peretti: "2012 hatten wir 100 Millionen Inhalte-Aufrufe im Monat, jetzt sind wir bei sechs Milliarden"

Barcelonnette – Die mobile Internetnutzung hat nach Ansicht von "Buzzfeed"-Gründer Jonah Peretti der Medienbranche unvergleichliche Chancen gebracht. "Mobile hat uns ein enormes, nie dagewesenes globales Publikum eröffnet", sagte der 42-jährige US-Unternehmer am Dienstag auf dem Mobile World Congress in Barcelona. "2012 hatten wir 100 Millionen Inhalte-Aufrufe im Monat, jetzt sind wir bei sechs Milliarden."

"Buzzfeed" habe es vor vier Jahren hauptsächlich als Website und hauptsächlich in den USA gegeben. Inzwischen würden die Inhalte über viele andere Plattformen wie Facebook und Instagram bereitgestellt und in zahlreichen Ländern weltweit abgerufen. Dabei sei er selbst zunächst skeptisch gewesen: "Ich habe Mobile gehasst, das war der Feind."

Das Medienportal "Buzzfeed", das viel mit Bildern, Videos und Listicles arbeitet, wurde 2006 gegründet. Seit 2014 gibt es eine deutschsprachige Ausgabe. (APA, 23.2.2016)

Share if you care.