Anonymous-Mitglied trickste Ausländerfeinde auf Facebook aus

22. Februar 2016, 13:17
557 Postings

Aktivist veränderte hundertfach geteilte Falschmeldung nachträglich zu "Ich bin ein strohdummer Nazi"

Ein sich selbst dem Hackerkollektiv Anonymous zurechnender Facebook-Nutzer hat hunderte andere Mitglieder des sozialen Netzwerks in die Irre geführt. Der Aktivist, der unter dem Pseudonym "Micha Gerlach" firmierte, brachte einen Beitrag mit Gerüchten über 200-Euro-Smartphone-Gutscheine für Flüchtlinge in Umlauf, der schnell durch einschlägige Gruppen verbreitet wurde. Hunderte Male wurde laut "Welt" Gerlachs Facebook-Status von "besorgten Bürgern" geteilt.

Beitrag nachträglich verändert

Über Nacht veränderte Gerlach jedoch dessen Aussage: Plötzlich erschien "Ich bin ein strohdummer Nazi. Ich verbreite Hetze über das Internet und teile sämtlichen Dreck ohne Überprüfung" auf unzähligen Profilen, die den ursprünglichen Post weitergeleitet hatten. Auf seiner Facebook-Seite schreibt Gerlach, "kein Linker" zu sein, aber "Schwachköpfen und Rassisten" eine Lehre erteilen zu wollen.

Indizien versteckt

Tatsächlich hatte Gerlach laut "Welt" bereits einige Indizien versteckt, dass die Meldung – auch abseits des unglaubwürdigen Inhalts – ein Fake sei: So war ein Brief abgebildet, auf dem "Das Problem heißt Rassismus" gestempelt war. Außerdem gab es einen Strichcode, der sich mit "Ihr seid dumm" übersetzen ließ. Das Profil ist mittlerweile – ebenso wie das veränderte Posting – gelöscht worden. Im Netz sorgt die Aktion allerdings für einiges an Häme. (red, 22.2.2016)

  • Zahlreiche Indizien wiesen auf einen Fake hin.
    screenshot

    Zahlreiche Indizien wiesen auf einen Fake hin.

  • Nutzern, die den Post geteilt hatten, sahen plötzlich folgende Statusmeldung in ihrer Timeline.
    screenshot

    Nutzern, die den Post geteilt hatten, sahen plötzlich folgende Statusmeldung in ihrer Timeline.

Share if you care.