Leipzig auf Aufstiegskurs

20. Februar 2016, 15:48
206 Postings

Sieg gegen Union Berlin, Fans kamen 15 Minuten nach Spielbeginn ins Stadion – Viertes Saisontor von Vucur

Leipzig – RB Leipzig hat am Freitag den nächsten Schritt in Richtung Bundesliga-Aufstieg gemacht. Die Sachsen feierten mit dem souveränen 3:0-Heimsieg gegen den ersatzgeschwächten 1. FC Union Berlin ihren 14. Saisonsieg und bleiben damit unangefochten an der Spitze der 2. deutschen Liga. Dominik Kaiser (13.), Willi Orban (25.) und Yussuf Poulsen (52.) sorgten für klare Verhältnisse.

Bei den Siegern spielte Marcel Sabitzer durch, Stefan Ilsanker stand aufgrund einer Schulterverletzung nicht im Kader. Für die Berliner verteidigten Christopher Trimmel und Emanuel Pogatetz. Das schnelle 1:0, bei dem die Abwehr der Berliner wie auch bei den übrigen Gegentoren nicht gut aussah, verpassten fast alle Union-Fans. Sie kamen aus Protest gegen die von Dietrich Mateschitz unterstützten Leipziger erst 15 Minuten später ins Stadion.

Am Samstag erzielte Stipe Vucur beim 2:2 seines 1. FC Kaiserslautern gegen Heidenheim per Kopf den Treffer zum 2:1 (74.). Für den ehemaligen Profi von Wacker Innsbruck war es sein viertes Saisontor, der Innenverteidiger hatte bereits in der Vorwoche in Paderborn (4:0) zweimal getroffen.

Kaiserslautern gab den Sieg nach einem Gegentor in der 90. Minute noch aus der Hand. Mit 31 Zählern verharren die Lauterer wie Heidenheim im Tabellenmittelfeld. Eintracht Braunschweig verpasste die Chance, sich im Aufstiegsrennen zurückzumelden. Trotz 30-minütiger Überzahl reichte es in Karlsruhe nur zu einem 2:2. Beim KSC wurde der Ex-Kapfenberger Ylli Sallahi in der 60. Minute mit Gelb-Rot ausgeschlossen.Erwin Hoffer wurde beim Neunten in der 69. Minute ausgetauscht. (APA, 20.2.2015)

Share if you care.