Finanzprobleme: Bei Güssing kracht es

19. Februar 2016, 20:51
1 Posting

Basketball-Meister trennte sich von Trainer Zollner, auch zwei US-Asse weg

Güssing – Dem mit Finanzproblemen kämpfenden Basketball-Meister Güssing sind vor dem Freitag-Ligaspiel in Traiskirchen Cheftrainer Matthias Zollner sowie die zwei US-Leistungsträger Bradford Burgess und Jerrell Wright abhandengekommen. Man habe sich aus Kostengründen und nicht einvernehmlich von Zollner getrennt, teilte der Tabellenführer mit.

Die Burgenländer wiesen weiters darauf hin, dass "die nächsten Monate nach wie vor nicht zu 100 Prozent gesichert" seien. Da man kein Risiko eingehen wolle, sei man zur Reduzierung des Teams gezwungen gewesen. "Alle Verantwortlichen haben alles in Ihrer Macht stehende getan. Um aber den Verein und den A-Liga Platz nicht zu gefährden, waren diese Schritte notwendig", hieß es in einer Pressemitteilung der Burgenländer.

Nachfolger Müllner

Nachfolger von Meistertrainer Zollner, der zweieinhalb Jahre im Amt war, ist Daniel Müllner. Er solle mit den verbliebenen Legionären und Moritz Lanegger die Saison beenden, erklärten die Knights.

Den Legionären war kürzlich freigestellt worden, den Club vor dem bald endenden Transferzeitfenster zu verlassen. Von dieser Möglichkeit machten Burgess und Wright, der mit BC Vienna in Verbindung gebracht wird, nun Gebrauch.

"Aufgrund neuer Angebote haben sich Bradford Burgess und Jerrell Wright dafür entschieden zu gehen", hieß es. Vor den beiden hatten den Titelverteidiger auch schon DeVonte Lacy (USA) und Marko Soldo vorzeitig verlassen. Im Laufe der Saison sind den Güssingern wegen Lizenzverstößen bereits neun Punkte abgezogen worden. (APA; 19.2.2016)

Share if you care.