Auch Technik-Studierende wollen leben

19. Februar 2016, 13:37
69 Postings

Die "Career Launch" Studie befragte heimische Technik-Studierende zu ihren Erwartungen hinsichtlich Karriere, Jobmarkt und Attraktivität der Arbeitgeber

Die nächste Generation der begehrten IT Fachkräfte ist auf der Suche nach einem freundlichen Arbeitsumfeld und vielfältigen, anspruchsvollen Tätigkeiten. Für ihre Leistung erwarten sie sich eines: Anerkennung. Hier haben die Unternehmen viel aufzuarbeiten, heißt es in der IVM Career Launch Studie 2016, die vom Beratungsunternehmen Uniforce ausgeführt wurde. Befragt wurden Technik-Studierende an Universitäten und Fachhochschulen in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Kärnten, Tirol und Vorarlberg.

Denn: Nur 41,89 Prozent der Befragten sehen es als "sehr realistisch" oder "realistisch", dass der Arbeitgeber Leistung wahrnimmt.

Work-Life-Balance gewünscht

"Vor allem die Vereinbarkeit mit der Familie und den persönlichen Interessen wird auch in Zukunft wesentlich sein", meint Walter Hanus, CEO von IVM. Das Privatleben steht für die jungen Menschen sogar vor einem attraktiven Einstiegsgehalt. Doch während das attraktive Gehalt von über 40 Prozent als realistisch gesehen wird, rechnen nur 25,23 Prozent damit, ihre Arbeit und die persönlichen Interessen vereinbaren zu können.

Die Kultur und Werte der Unternehmen stehen klar vor Markterfolg und Image. Sind attraktive Produkte noch für 61,62 Prozent bedeutend, nehmen Eigenschaften wie Wachstum oder Internationalität die letzten Plätze ein. Diese fachspezifischen Ergebnisse decken sich damit mit allgemeinen Studien zu den Einstellungen und Erwartungen von Millenials. (lhag, 19.2.2016)

  • Zwar ist vielen die Anerkennung von Leistung im Unternehmen wichtig, aber weniger als die Hälfte hält es für realistisch, dass Arbeitgeber darauf achten.
    grafik: ivm technical consultants wien

    Zwar ist vielen die Anerkennung von Leistung im Unternehmen wichtig, aber weniger als die Hälfte hält es für realistisch, dass Arbeitgeber darauf achten.

Share if you care.