Berlinale: Heiner-Carow-Preis für Doris Dörris "Grüße aus Fukushima"

18. Februar 2016, 17:17
posten

Jury würdigte "kraftvollen" Film

Berlin – Doris Dörries poetischer Spielfilm "Grüße aus Fukushima" hat den mit 5.000 Euro dotierten Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung gewonnen. Die Jury würdigte am Donnerstag bei der Berlinale den "kraftvollen" Film und die mutigen Darstellerinnen Rosalie Thomass und Kaori Momoi.

Die Geschichte dreht sich um eine junge Deutsche, die in der Nähe des Unglücksreaktors einer störrischen alten Japanerin beim Wiederaufbau ihres zerstörten Hauses hilft. Mit dem Preis erinnert die Stiftung an den Regisseur Heiner Carow (1929-1997, "Die Legende von Paul und Paula"). (APA, 18.2.2016)

Share if you care.