Real überflügelt Roma, Wolfsburg besiegt Gent

17. Februar 2016, 23:07
213 Postings

Madrid bestätigt die Favoritenrolle und gewinnt 2:0 in Rom, ein Draxler-Doppelpack schiebt Wolfsburg Richtung Viertelfinale

Real Madrid und Wolfsburg haben am Mittwoch die Tür ins Viertelfinale der Champions League aufgestoßen. Die Spanier gehen nach einem 2:0 (0:0) bei AS Roma mit klarem Vorteil ins Rückspiel am 8. März, auch Wolfsburg darf nach einem 3:2 (1:0) bei KAA Gent guter Hoffnung sein.

Cristiano Ronaldo (57.) und Jese (86.) trafen für Madrid, ohne zu zaubern, und schenkten Zinedine Zidane einen Erfolg beim internationalen Trainerdebüt. Unter dem Franzosen ist Real seit sieben Spielen ungeschlagen. Ronaldo machte sein 89. Tor im 122. Champions-League-Spiel, das zwölfte in dieser Saison.

Real müht sich

Real hatte im Olympiastadion von Rom lange Zeit einen schweren Stand. Der Ball kreiste vor allem im Mittelfeld, Ronaldo, Karim Benzema und James Rodriguez kamen lange Zeit kaum zur Geltung. Bis zur Halbzeit gab Real keinen Schuss auf das Tor von Wojciech Szczesny ab – zum ersten Mal in der Königsklasse seit Mai 2011.

Roma machte es den Spaniern mit konsequenter Defensivarbeit auch nicht einfach. Und im Konter war vor allem der schnelle Mohamed Salah eine Gefahr. Das gute Römer Umschaltspiel führte aber vorerst kaum zu Chancen, die beste hatte kurz vor der Pause Stephan El Shaarawy, der sich bei seinem Sololauf den Ball zu weit vorlegte (44.).

Ronaldo rettet

In der 57. Minute war es Ronaldo, der Alessandro Florenzi stehen ließ und aus 14 Metern einschoss – und damit auch dafür sorgte, dass die Partie Fahrt aufnahm. Roma drückte auf den Ausgleich, Real nutzte die Spielräume. Im Finish traf Romas Edin Dzeko das Außennetz (79.), kurz danach gab es nach einem Foul von Carvajal an Florenzi berechtigten Elferalarm im Madrid-Strafraum – Schiri Pavel Kralovec sah es jedoch anders.

Wolfsburg zieht an

In Gent dominierte Wolfsburg im ersten CL-Achtelfinale der Vereinsgeschichte von Beginn an, musste aber bis zur Schlussphase der ersten Hälfte auf die Führung warten. Dann vernaschte Draxler am Flügel einen Gegenspieler, zog zur Mitte und vollendete nach Doppelpass mit Vieirinha aus zwölf Metern (44.).

Bald nach Wiederbeginn war es neuerlich der 22-Jährige, der ideal nachsetzte und auf 2:0 erhöhte. Max Kruse sorgte für das 3:0 (60.) der Deutschen, die sich durch Sven Kums (80.) und Kalifa Coulibaly (89.) noch zwei Gegentore einfingen und damit ihre blendende Ausgangsposition verspielten. (APA, 17.2.2016)

Champions League, Achtelfinal-Hinspiele, Mittwoch

KAA Gent – VfL Wolfsburg 2:3 (0:1)
Gent-Stadion, Tore: Kums (80.), Coulibaly (89.) bzw. Draxler (44., 54.), Kruse (60.)

AS Roma – Real Madrid 0:2 (0:0)
Olympiastadion, Tore: Ronaldo (57.), Jese (86.)

Rückspiele am 8. März

  • Jubeln beim Coach.
    foto: apa/afp/alberto pizzoli

    Jubeln beim Coach.

  • Jubeln ohne den Coach.
    foto: reuterd/lenoir

    Jubeln ohne den Coach.

Share if you care.