Asylwerber in der Steiermark sah Mord an Bruder in Internet-Video

17. Februar 2016, 12:50
1 Posting

43-Jähriger erstattete Anzeige – Täter in Deutschland vermutet

Ein 43-jähriger syrischer Asylwerber in der Steiermark hat nach eigenen Angaben vor einiger Zeit die Ermordung seines Bruders in einem Internet-Video gesehen. Am Dienstag erstattete der Mann beim Landeskriminalamt Anzeige, weil sich der mutmaßliche Täter nun in Deutschland aufhalten soll, wie der Asylwerber den Beamten sagte. Eine Fahndung wurde eingeleitet, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Erfahrung

Der Syrer gab gegenüber der Mordermittlungsgruppe des LKA zu Protokoll, im Jänner 2013 sei sein damals 18-jähriger Bruder von Regierungstruppen in Syrien entführt und ermordet worden. Er selbst habe die Ermordung in einem Web-Video gesehen und dabei einen etwa 20- bis 25-jährigen Syrer als Täter erkannt. Vor einigen Tagen habe er in Erfahrung bringen können, dass sich der mutmaßliche Mörder in Deutschland aufhalten soll.

Die Anzeige wurde an die deutsche Polizei weitergeleitet. Genauere Angaben zu der angeblichen Tat und dem Aufenthalt des Gesuchten wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht gemacht. (APA, 17.2. 2016)

Share if you care.