Erstmals Web-TV für und über Roma in Italien

16. Februar 2016, 14:49
posten

Ziel ist Bekämpfung von Vorurteilen und sozialer Ausgrenzung

Rom – In Rom geht erstmals ein eigenes Web-Fernsehen für Roma auf Sendung. "TgROM Piemonte" soll Informationen über die Roma-Gemeinschaft liefern und Vorurteile und soziale Ausgrenzung der Minderheit in Italien bekämpfen, wie Projektleiterin Vesna Vuletic nach Angaben italienischer Medien betonte.

"Unser Ziel ist, via Web Informationen über die Roma-Gemeinschaft zu liefern. Eine Gruppe junger Roma soll in Video-Journalismus ausgebildet werden", erklärte Vuletic weiter. Zudem werden Initiativen gegen die Probleme der Jugend und zur Förderung einer aktiven Beteiligung von Jugendlichen in der Gesellschaft gefördert. "Wir wollen, dass Jugendliche zu Protagonisten der Erneuerung werden", erklärte Luca Remmert, Präsident der Turiner Stiftung Compagnia di San Paolo, die das Web TV finanziert.

Menschenrechtsgruppen und kirchliche Organisationen fordern seit Jahren eine bessere Integrationspolitik für diese Minderheit in Italien. Die katholische Kirche drängt auf sichere Unterkünfte, aber auch Bildungsmaßnahmen für minderjährige Roma. Zudem müsse den Bewohnern der an die Siedlungen grenzenden Stadtviertel die Angst vor den Roma genommen werden, indem man sie besser über das Leben der Minderheit informiert, so die Forderung. (APA, 16.2.2016)

Share if you care.