Razzien gegen mutmaßliche IS-Anwerber in Brüssel

16. Februar 2016, 12:14
2 Postings

Zehn Verdächtige festgenommen

Brüssel – Die belgische Polizei hat bei einer Razzia in Brüssel zehn Menschen wegen des Verdachts der Rekrutierung von Kämpfern der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. "Unsere Ermittlungen deuten darauf hin, dass mehrere Menschen nach Syrien aufgebrochen sind, um sich dem IS anzuschließen", teilte die belgische Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Bei den Durchsuchungen wurden Computer und Mobiltelefone sichergestellt.

Belgien gehört zu den EU-Ländern, aus denen gemessen an der Bevölkerungsgröße die meisten Islamisten sich radikalen Milizen in Syrien und im Irak angeschlossen haben. Insbesondere der Brüsseler Stadtteil Molenbeek gilt als Drehkreuz für europäische Dschihadisten. Dort haben auch mutmaßliche Attentäter gelebt, die nach Erkenntnissen der Ermittler an den IS-Anschlägen in Paris im November beteiligt waren. (Reuters, 16.2.2016)

Share if you care.