Wechselhaftes Wetter überwiegt

16. Februar 2016, 11:49
3 Postings

Wenig Sonnenschein – Nebel, Schneeregen und Schneefall überwiegen

Wien – In dieser Woche kommt auf Österreich vor allem sehr wechselhaftes Wetter zu, kündigte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) an. Am Dienstag liegt der Schwerpunkt der Niederschläge während der ersten Tageshälfte vor allem südlich des Alpenhauptkammes, im Südosten sowie entlang des nördlichen Alpenvorlandes von Vorarlberg bis Niederösterreich. Nachmittags verlagert er sich zunehmend in den Osten und Nordosten. In Osttirol und Kärnten gibt es die Chance auf ein paar Sonnenstrahlen.

Adria-Tief am Mittwoch

Ein Adria-Tief bringt am Mittwoch in der Osthälfte voraussichtlich dichte Wolken, Schneefall und Schneeregen, wobei die Flocken bis in tiefe Lagen fallen werden. Tagsüber klingen die Niederschläge dann langsam ab. Im Westen wechseln Sonne und Wolken, aber es bleibt weitgehend trocken. Höchsttemperaturen: null bis sieben Grad, am wärmsten ist es im Westen.

Über den Niederungen im Norden, Osten und Südosten sowie in südlichen Beckenlagen halten sich am Donnerstag verbreitet Hochnebel und hochnebelartige Restbewölkung. Erst im Tagesverlauf lockert es ein wenig auf. Abseits der Nebelsuppe sowie generell im Westen überwiegt hingegen Sonnenschein. Die Temperaturen entsprechen in etwa jenen des Vortages.

Am Freitag nächste Störungszone von Westen

Die nächste Störungszone zieht jedoch bereits freitags von Westen her heran. Dichte Wolkenfelder breiten sich im Tagesverlauf auf alle Landesteile aus, Regen und Schneefall setzen bis Salzburg ein. Weiter östlich ist es zunächst noch sonnig, stellenweise halten sich aber auch Hochnebelfelder. (APA, 16.2.2016)

  • Wechselhaftes Wetter überwiegt diese Woche.
    foto: reuters/gleb garanich

    Wechselhaftes Wetter überwiegt diese Woche.

Share if you care.