Diplomaten: IS setzte gegen Kurden im Irak Senfgas ein

15. Februar 2016, 15:00
47 Postings

Labortest der OPCW zeigt Verwendung im August des Vorjahres

Amsterdam – Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Diplomaten gegen kurdische Kämpfer im Irak Senfgas eingesetzt. Eine Quelle bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) sagte am Montag der Nachrichtenagentur Reuters, ein Labortest einer Probe vom vergangenen August habe die Verwendung des Gases gezeigt.

Die Probe stammt nach den Diplomatenangaben von 35 kurdischen Kämpfern, die im Vorjahr nach einem Einsatz gegen den IS südlich der kurdischen Stadt Erbil im Nordirak Symptome einer Gasvergiftung zeigten. Die Ergebnisse des Test liegen bisher nicht offiziell vor.

Die OPCW erklärte bereits im Oktober 2015, dass im Vorjahr in Syrien Senfgas eingesetzt wurde. Experten vermuten, dass das Gas aus geheimen syrischen Beständen stammt, oder die Islamisten sich Zugang zum Know-how für den Bau primitiver Chemiewaffen verschafft haben.

Das syrische Regime hat nach dem Einsatz von Saringas in einem Vorort von Damaskus im Jahr 2013 seine Chemiewaffen unter westlichem Druck und unter Aufsicht der OPCW aufgegeben. Die Organisation wurde für ihren Einsatz mit dem Friedensnobelpreis geehrt. (APA/Reuters, 15.2.2016)

Share if you care.