Nigerianischer Astronaut im All verloren: Spam begeistert Netz

15. Februar 2016, 11:19
170 Postings

Nutzer können angeblich ein Investment von drei Millionen Dollar verdoppeln

Es hört sich an wie ein schlechter Film aus der nigerianischen Traumfabrik Nollywood: Ein nigeranischer Astronaut namens Abacha Tunde – der "erste Afrikaner im Weltall – war 1979 heimlich auf eine sowjetische Raumstation geflogen. Nach dem Zerfall der UDSSR war er dort allerdings zurückgelassen worden, seitdem wartet er auf seine Rückkehr. Dadurch hätten sich mittlerweile ausstehende Gehaltszahlungen in der Höhe von 15 Millionen Dollar angesammelt. Wer nun drei Millionen Dollar investiert, um eine Rückholaktion zu starten, kann diese Summe mit Tundes Hilfe verdoppeln.

foto: screenshot

Kein Beleg für Astronauten

Die Spam-Mail sorgt momentan aufgrund der kreativen Herangehensweise für Furore in sozialen Netzwerken. Die Geschichte ist allerdings nicht wahr, wie TheNextWeb berichtet: Ein Astronaut namens Abacha Tunde existiert nicht, auch andere historische Details – etwa über die sowjetischen Raumstationen – stimmen nicht. Auf Facebook und Twitter haben sich dennoch bereits zahlreiche Nutzer mit dem vergessenen Astronauten solidarisiert. (red, 15.2.2016)

  • Im Gegensatz zu Astronaut Mike Hopkins – der auf dem Bild zu sehen ist – soll der in der Spam-Mail erwähnte Abacha Tunde nicht existieren.
    foto: reuters/nasa

    Im Gegensatz zu Astronaut Mike Hopkins – der auf dem Bild zu sehen ist – soll der in der Spam-Mail erwähnte Abacha Tunde nicht existieren.

Share if you care.