Eishackler rehabilitieren sich mit 3:1 gegen Slowakei

12. Februar 2016, 23:02
18 Postings

Petrik, Pallestrang und Lebler treffen bei Euro Ice Hockey Challenge gegen A-Nation

Innsbruck – Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat sich bei der Euro Ice Hockey Challenge in Innsbruck für die bittere 2:6-Auftaktniederlage gegen Slowenien rehabilitiert. Das Team von Chefcoach Daniel Ratushny besiegte am Freitag Ex-Weltmeister Slowakei mit 3:1 (1:0,2:0,0:1). Die Tore für die ÖEHV-Auswahl erzielten Nikolas Petrik (14.), Alexander Pallestrang (26.) und Brian Lebler (34.).

Am Samstag (16.00 Uhr) trifft Österreich in Innsbruck in seinem letzten Spiel auf Frankreich. Die Franzosen mussten sich am Freitag Slowenien 3:4 (0:1,3:2,0:1) geschlagen geben. (APA, 12.2. 2016)

Ergebnisse vom Freitag:

Österreich – Slowakei 3:1 (1:0,2:0,0:1). TWK Arena Innsbruck.
Tore: Petrik (14.), Pallestrang (26.), Lebler (34.) bzw. Gasparovic (55.)

Slowenien – Frankreich 4:3 (1:0,2:3,1:0)

Samstag:

Slowakei – Slowenien (12.30), Österreich – Frankreich (16.00)

Share if you care.