Thiem im Buenos-Aires-Halbfinale gegen Nadal

12. Februar 2016, 22:32
267 Postings

Zweisatzsieg gegen Serben Lajovic bringt Duell mit dem topgesetzten Spanier

Buenos Aires – Dominic Thiem steht im 598.865-Dollar-Turnier in Buenos Aires im Halbfinale. Der als Nummer fünf gesetzte Niederösterreicher gewann am Freitag gegen seinen Doppelpartner Dusan Lajovic aus Serbien 6:4,6:2 und trifft nun auf den topgesetzten Spanier Rafael Nadal.

Thiem hatte gegen den Serben, mit dem er in Buenos Aires ins Doppel-Viertelfinale vorgestoßen war, von Beginn an kaum Probleme. Beim Stand von 3:3 nahm er der Nummer 79 des ATP-Ranking erstmals das Service ab und zog dann mit eigenem Aufschlag auf 5:3 davon. Nach 36 Minuten servierte der 22-Jährige zum 6:4 aus.

Im zweiten Satz hatte Thiem gleich zu Beginn eine Break-Möglichkeit, Lajovic konnte den Service-Verlust noch verhindern. Die nächsten beiden Aufschlagsspiele des Serben wurden jedoch zur Beute des Österreichers, der in Folge mit 4:1 schon relativ klar in Front lag. Mit dem Gewinn des extrem umkämpften sechsten Game, in dem Thiem fünf Breakbälle abwehrte, baute er die Führung weiter aus. Nach 80 Minuten verwertete die ATP-Nummer 19 den zweiten Matchball.

Im Head-to-Head stellte der Lichtenwörther gegen Lajovic auf 2:0. Für Thiem ist es das zweite Halbfinale in diesem Jahr nach Brisbane, wo er gegen Roger Federer den Kürzeren gezogen hatte.

Thiem schrieb nach seinem Viertelfinalerfolg auf Facebook von einer "recht soliden Vorstellung". Spielerisch sei es kein Vergleich zu seinem letzten Match gewesen.

"Der erste Satz war von uns beiden gut gespielt. Indem ich ihn das erste Mal gebreakt habe, konnte ich die Kontrolle des Matches übernehmen. Die heutige Partie war meine stärkste hier in Buenos Aires bisher, obwohl es immer etwas unangenehm ist, gegen einen Freund und Doppel-Partner anzutreten. Nichtsdestotrotz bin ich überglücklich, in das Semifinale einziehen zu dürfen, dort heißt es dann alles geben", meinte Thiem.

Auf ihn wartet Nadal, der sich gegen den Italiener Paolo Lorenzi 7:6(3),6:2 durchgesetzt hatte. "Die Bedingungen waren extrem und ich war ein wenig müde. Ich bin froh, im Halbfinale zu sein", meinte der Spanier.

Zu Thiem meinte Nadal: "Er ist ein sehr, sehr guter Spieler. Er hat im vergangenen Jahr mehrere Turniere auf diesem Belag gewonnen. Er ist jung und hat großes Potenzial, ich hoffe, dass ich wieder auf der Höhe bin." (APA, 12.2. 2016)

Share if you care.