Leerstandsagentur: Jury in Naheverhältnis zu Projektgewinner

12. Februar 2016, 17:50
13 Postings

Wien – Die Wiener Leerstandsagentur "Kreative Räume" wird ab Mai vom Kollektiv "Soho in Ottakring" und dem Designbüro Kohlmayr/Lutter/Knapp betrieben, teilte die Stadt diese Woche mit.

Nun berichtet NZZ.at über ein Naheverhältnis im Vergabeverfahren für die mit 450.000 Euro dotierte Agentur. Der Gatte eines der Jurymitglieder war jahrelang kaufmännischer Leiter von "Soho in Ottakring". Er trat im August 2015 zurück – als das Projekt bereits seit Juni ausgeschrieben war. Aus dem Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) heißt es, inhaltliche Konzepte seien erst in der zweiten Stufe des Vergabeverfahrens verlangt worden. Diese begann im September, also nach dem Rücktritt des Leiters. (cmi, 12.2.2016)

Share if you care.