Kontakt zu Insel Sumba nach Beben abgeschnitten

12. Februar 2016, 16:43
1 Posting

Kontaktversuche zunächst gescheitert

Jakarta – Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat Bewohner der indonesischen Insel Sumba zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Etwa 58.000 Menschen leben in der Umgebung des Epizentrums im Osten des Inselstaates, wie der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde, Sutopo Nugroho, am Freitag mitteilte.

Demnach scheiterten zunächst Versuche, sich mit ihnen via Satelliten- und Mobiltelefonen oder über Radio in Verbindung zu setzen. Nach den Erschütterungen waren den Behörden zufolge zunächst keine Toten gemeldet worden. (APA, 12.2.2016)

Share if you care.