"The Independent": Britische Zeitung nur noch online

12. Februar 2016, 13:43
38 Postings

Eigentümer Lebedev wird die Zeitung mitsamt dem Ableger "The Independent on Sunday" im März einstellen

Wien/London – Für die britische Zeitung "The Independent" mitsamt ihrem Sonntagsableger "The Independent on Sunday" kommt 30 Jahre nach der Gründung das Aus, das berichtet der "Guardian" am Freitag. Das Medium im Besitz des russischen Oligarchen Alexander Jewgenjewitsch Lebedew mit seiner ESI Group werde ab 26. März nur noch online erscheinen, heißt es. Die letzte Ausgabe von "The Independent on Sunday" soll am 20. März publiziert werden.

Lebedew kaufte die 1986 gegründete Zeitung im Jahr 2010. Zu seiner Hochblüte Anfang der 1990er Jahre hatte der "Indie" genannte "Independent" eine Auflage von 400.000 Stück. Durch kontinuierliche Erosion sank diese auf zuletzt etwa ein Zehntel.

Wie viele der 150 Mitarbeiter ihren Job verlieren, ist noch nicht klar. Digital sollen jedenfalls 25 neue Posten geschaffen werden. Eigenen Angaben zufolge hat der Oligarch mit seinem Medienhaus in den letzten Jahren über 80 Millionen Euro in die Zeitungen investiert. Verkauft wird die kleine Schwester "i newspaper". Den Zuschlag bekommt Johnston Press. Ein Teil der Mitarbeiter dürfte zum neuen Eigentümer wechseln.

Laut "Guardian" hatte "The Independent" Online zuletzt monatlich 58 Unique User. Das Portal soll profitabel sein. (red, 12.2.2016)

  • "The Independent": Aus für die Printausgabe.
    foto: apa/afp/adrian dennis

    "The Independent": Aus für die Printausgabe.

Share if you care.