Airbus will Kinderkrankheiten des A320 neo bald gelöst haben

12. Februar 2016, 12:48
20 Postings

Triebwerkshersteller-Chef: "Bis April wird das meiste davon gelöst sein"

Hamburg/Toulouse – Airbus will die technischen Probleme beim Triebwerk des neuen Mittelstreckenflugzeugs A320 neo in den nächsten Wochen überwinden. "Bis April wird das meiste davon gelöst sein", kündigte Robert Leduc, Chef des Triebwerkherstellers Pratt & Whitney, am Freitag in Hamburg bei der Feier zur offiziellen Übergabe des ersten A320 neo an die Lufthansa an.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sagte, die eigenen Ingenieure arbeiteten mit Hochdruck zusammen mit Pratt & Whitney daran, die Kinderkrankheiten des Triebwerks so schnell wie möglich zu überwinden.

15 Prozent weniger Treibstoff

Airbus-Chef Fabrice Bregier betonte, er sei nicht besorgt wegen der Leistung des neu entwickelten Triebwerks. Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern will die Produktion aller Modelle in diesem Jahr auf mehr als 650 Einheiten steigern. Im vergangenen Jahr wurden 635 Maschinen ausgeliefert.

Der A320 neo ist eine überarbeitete Version des A320, der zu den meistverkauften Flugzeugen der Luftfahrtgeschichte gehört. Er soll 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Bisher ist die Lufthansa der einzige Kunde, der den neuen Jet in Dienst gestellt hat. Die Auslieferung verzögerte sich, weil es Schwierigkeiten mit der Kühlung des Triebwerks und Probleme mit der Dokumentation gab. Airbus gab dem US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney die Schuld. Eigentlich war Qatar Airways als Erstabnehmer vorgesehen. (APA, Reuters, 12.2.2016)

  • Ein Airbus A320 neo auf dem Werksgelände von Airbus in Hamburg. Das Unternehmen übergibt offiziell den ersten A320 neo an die Lufthansa.
    foto: apa/dpa/lukas schulze

    Ein Airbus A320 neo auf dem Werksgelände von Airbus in Hamburg. Das Unternehmen übergibt offiziell den ersten A320 neo an die Lufthansa.

Share if you care.