Reges Feedback zu Umgestaltungsideen für den Schwedenplatz

12. Februar 2016, 11:25
55 Postings

Hunderte Interessierte besuchten bereits die "Dialogbox" und schickten Mails – Mitbestimmung ist noch bis Sonntag möglich

Wien – Seit Montag sind Bürger eingeladen, zu den sechs Entwürfen für die Umgestaltung des Wiener Schwedenplatzes Feedback abzugeben. Rund 300 Interessierte täglich hätten bisher die "Dialogbox", wo die Vorschläge ausgestellt sind, aufgesucht, teilte das Büro von Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) am Donnerstag mit. Bis Sonntag kann man seine Meinung noch abgeben.

Am morgigen Samstag ist die Dialogbox noch zwischen 11.30 und 18.00 Uhr, am Sonntag zwischen 15.00 und 18.00 Uhr geöffnet. Ideen und Anregungen können auch online eingebracht werden. Hunderte Mails seien bereits eingetroffen, freut man sich im Rathaus über rege Beteiligung. Die Projekte der Planungsbüros können auf http://www.schwedenplatz.wien.gv.at begutachtet werden.

Umgestaltung zur Piazza

Die bisherigen Wünsche der Bürger reichen von mehr Bäumen und Grün über bessere Verweilmöglichkeiten und Freiflächen bis hin zur "Entrümpelung" kommerzieller Nutzungen. Vassilakou hatte zuletzt betont, dass sie den Schwedenplatz in eine Piazza umgestalten will.

Die Ideen der Bürger sollen nun in die sechs Architektenentwürfe eingearbeitet werden. Danach kürt eine Jury ein definitives Siegerprojekt, das bis zum Sommer feststehen soll. Die Bauarbeiten sollen laut Stadträtin noch in dieser Legislaturperiode starten, ein konkretes Budget dafür gibt es noch nicht. (APA, 12.2.2016)

  • So soll der Schwedenplatz bald nicht mehr aussehen: Mehr Grün und weniger Imbissstände sind das erklärte Ziel zur Umgestaltung.
    foto: robert newald

    So soll der Schwedenplatz bald nicht mehr aussehen: Mehr Grün und weniger Imbissstände sind das erklärte Ziel zur Umgestaltung.

Share if you care.