Chemieunfall in Betrieb in Amstetten

12. Februar 2016, 10:58
posten

Behälter mit Wasserstoffperoxid überhitzte und drohte zu platzen

Amstetten – Ein Chemieunfall in Amstetten hat am Freitag mehrere Feuerwehren beschäftigt. In einem Metall verarbeitenden Betrieb hatte laut Philipp Gutlederer vom Bezirkskommando ein 60 Liter fassender Behälter mit Wasserstoffperoxid überhitzt und drohte zu platzen. Der Einsatz begann kurz nach 6.00 Uhr und sollte mehrere Stunden dauern, sagte der Sprecher. Die Firma wurde zunächst geräumt.

Der Behälter mit Wasserstoffperoxid sei am Vormittag angebohrt und damit entlastet worden, sagte Feuerwehrsprecher Philipp Gutlederer. Der Inhalt wurde umgepumpt. Die Gefahr galt als gebannt. Die etwa 50 Beschäftigten in dem Betrieb durften an die Arbeitsplätze zurückkehren. (APA, 12.2.2016)

Share if you care.