Mittelalterliche Kogge in den Niederlanden geborgen

10. Februar 2016, 16:57
4 Postings

Handelsschiff aus dem 15. Jahrhundert wurde bereits 2012 entdeckt, nun wurde es aus der IJssel geholt

Kampen– Eine rund 600 Jahre alte Kogge ist aus der niederländischen IJssel geborgen worden. Experten holten das vollständig erhaltene Wrack am Mittwoch Zentimeter für Zentimeter bei der Hansestadt Kampen aus dem Fluss. "Dies ist ein wichtiger Moment in der maritimen Geschichte", sagte eine Sprecherin des zuständigen niederländischen Wasserschutzministeriums.

Die etwa 50 Tonnen schwere Kogge ist 20 Meter lang, acht Meter breit und nach Angaben von Unterwasserarchäologen außergewöhnlich gut erhalten. Das einstige Handelsschiff der Hanse war 2012 im Fluss IJssel bei Kampen im Nordosten der Niederlande gemeinsam mit zwei weiteren bereits geborgenen Koggen entdeckt worden. Das Wrack wurde in einem speziell angefertigten eisernen Korb hochgezogen und soll nun restauriert werden. (APA, 10. 2. 2016)

  • Die mittelalterliche Kogge wird in einem Stahlkäfig aus dem Wasser gehoben.
    foto: apa/afp/anp/cloudshots

    Die mittelalterliche Kogge wird in einem Stahlkäfig aus dem Wasser gehoben.

Share if you care.