Luxusuhren, die in einer eigenen Liga spielen

    Ansichtssache11. Februar 2016, 14:55
    97 Postings

    Eigentumswohnung oder doch lieber eine Uhr? Diese fünf Zeitmesser spielen sowohl technisch als auch preislich in einer eigenen Liga

    Eigentumswohnung oder doch lieber eine Uhr? Diese fünf beim Genfer Uhrensalon vorgestellten Zeitmesser spielen sowohl technisch als auch preislich in einer eigenen Liga

    foto: hersteller
    Bild 1 von 5

    Edles Blau

    Fünf Jahre Entwicklungsarbeit stecken im Kaliber 5200, das den Chronografen (Edelstahlgehäuse, 42,5 Millimeter) aus der neu aufgelegten "Overseas"-Kollektion von Vacheron Constantin antreibt. Ein Säulenrad steuert Start-, Stopp- und Rückstellfunktion, während eine vertikale Kupplung einen ruckartigen Start des Zeigers beim Einschalten der Chronografenfunktion verhindert. Der antimagnetische Edelchrono kostet 30.900 Euro. Dafür werden drei Armbänder mitgeliefert.

    www.vacheron-constantin.com

    Share if you care.