Luxusuhren, die in einer eigenen Liga spielen

    Ansichtssache11. Februar 2016, 14:55
    97 Postings

    Eigentumswohnung oder doch lieber eine Uhr? Diese fünf beim Genfer Uhrensalon vorgestellten Zeitmesser spielen sowohl technisch als auch preislich in einer eigenen Liga

    foto: hersteller
    Bild 1 von 5

    Edles Blau

    Fünf Jahre Entwicklungsarbeit stecken im Kaliber 5200, das den Chronografen (Edelstahlgehäuse, 42,5 Millimeter) aus der neu aufgelegten "Overseas"-Kollektion von Vacheron Constantin antreibt. Ein Säulenrad steuert Start-, Stopp- und Rückstellfunktion, während eine vertikale Kupplung einen ruckartigen Start des Zeigers beim Einschalten der Chronografenfunktion verhindert. Der antimagnetische Edelchrono kostet 30.900 Euro. Dafür werden drei Armbänder mitgeliefert.

    www.vacheron-constantin.com

    Share if you care.