Virtual-Reality per Handy

Ansichtssache12. Februar 2016, 14:00
12 Postings

Dinge, die wir haben wollen sollen – gesucht und gefunden

Bild 1 von 3
foto: hersteller

Augenschmaus

Am Smartphone lässt sich gut in die virtuelle Realität hineinschnuppern. Üblicherweise wird für die ersten Schritte Googles Cardboard empfohlen, eine aus Karton bestehende Halterung für das eigene Handy, welches dann als Bildschirm für das VR-Erlebnis dient. Mit Homido Mini (14,99 Euro) wurde das Konzept nun auf das Minimalmaß geschrumpft. Die Faltkonstruktion misst zusammengelegt 66 x 55 x 16,5 Millimeter und kommt mit eigener Tragetasche. Eine App namens Homido Center lieferte einen dazu passenden Katalog an Virtual-Reality-Programmen. (gpi)

www.homido.com

weiter ›
Share if you care.