Eingeschlossene Höhlenforscher gerettet

10. Februar 2016, 11:37
3 Postings

Siebenköpfige Gruppe war in den französischen Pyrenäen durch Hochwasser blockiert

Paris – Sieben spanische Höhlenforscher waren eine Zeit lang in einer Höhle bei Herran in den französischen Pyrenäen eingeschlossen. Die Gruppe war nach Schlechtwetter in den vergangenen Tagen durch Wasser blockiert, wie der Sender France 3 am Mittwoch unter Berufung auf Rettungskräfte berichtete. Von der ursprünglich aus 15 Höhlenforschern bestehenden Gruppe hatten acht in der Nacht den Ausgang erreicht.

Nach einigen Stunden konnte der Kontakt schließlich wieder hergestellt werden. Es gebe keine Verletzten, teilte die zuständige Präfektur am Mittwoch mit. (APA, 10.2.2016)

Share if you care.