Gruner + Jahr weitet Anti-Adblock-Maßnahmen aus

10. Februar 2016, 09:02
6 Postings

User werden darauf hingewiesen, dass die kostenlose Nutzung nur möglich ist, wenn der Adblocker deaktiviert wird

Hamburg – Nach einem Test auf geo.de weitet der Hamburger Verlag Gruner + Jahr die Anti-Adblock-Maßnahmen aus. Ab sofort werden auch die Leser von schoener-wohnen.de, essen-und-trinken.de und living-at-home.de darauf hingewiesen, dass die kostenlose Nutzung nur möglich ist, wenn der Adblocker deaktiviert wird. Wer den Adblocker weiter nutzen möchte, muss künftig zahlen.

Auf den Onlineportalen von Brigitte, Gala, Urbia.de und Chefkoch.de werden User zunächst nur auf die Einnahmeausfälle des Verlags durch Werbeblocker aufmerksam gemacht.

Oliver von Wersch, Geschäftsführer G+J Digital Products: "Die Erfahrungen bei ''Geo' zeigen, dass die Leser unsere Argumente verstehen. Eine freie Nutzung von Qualitätsjournalismus im Netz ist nur möglich, wenn die Angebote über Werbung finanziert werden können. Wir sind sicher, dass auch viele Leser der anderen Websites das akzeptieren werden." (red, 10.2.2016)

  • Artikelbild
    foto: quinke networks
Share if you care.