Hammers knocken Liverpool in 121. Minute out

9. Februar 2016, 23:40
82 Postings

Ogbonna köpfelt Siegestreffer für West Ham zum 2:1 im Finish der Nachspielzeit des Wiederholungs-Matches der 4. Runde

London – Der Negativlauf des FC Liverpool setzt sich auch im FA-Cup fort. Am Dienstag scheiterten die Reds in Runde 4 an West Ham United. In einer dramatischen Entscheidung im Wiederholungsspiel setzten sich die Hammers mit 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung durch. Der italienische Internationale Angelo Ogbonna (120.+1) entschied das Spiel per Kopf in der letzten Minute der Partie. Der erste Vergleich hatte mit einem 0:0 geendet.

Nachdem Michail Antonio (45.) die Gastgeber im Upton Park kurz vor der Pause in Führung gebracht hatte, glich Philip Coutinho (48.) mit einem clever exekutierten Freistoß aus. Der Brasilianer schoss den Ball flach unter der hochspringenden Mauer hindurch. Als alles auf eine Entscheidung im Elfmeterschießen hindeutete, schlug Ogbonna zu.

In der sehenswerten Partie vor 34.433 Zuschauern trafen beide Teams je zweimal die Stange. Liverpool fand einige Chancen vor, besonders Christian Benteke tat sich beim Vernebeln derselben hervor. Auch nach der Pause und dann in der Verlängerung ging es vor beiden Goals hoch her, doch auch da waren die Visiere nicht auf fein gestellt.

Schon die dritte Runde des traditionsreichsten Cup-Bewerbs der Welt hatte Liverpool nur mit Mühe überstanden. Gegen den Viertligisten Exeter City setzte man sich erst im Wiederholungsspiel durch. Manager Jürgen Klopp hatte sich am Wochenende einer Blinddarm-OP unterzogen und deshalb das Ligaspiel am Samstag gegen den FC Sunderland (2:2) verpasst. Bereits am Montag hatte der Deutsche aber wieder das Training geleitet. (red/sid, 9.2. 2016)

FA-Cup, 4. Runde, Wiederholungsspiel:
West Ham United – FC Liverpool 2:1 (1:1, 1:0) n.V.

  • Angelo Ogbonna oder die Leichtigkeit des Siegestorschützen.
    foto: reuters/keogh

    Angelo Ogbonna oder die Leichtigkeit des Siegestorschützen.

Share if you care.