Memory Express-Zertifikat mit Aufholmechanismus

9. Februar 2016, 16:04
posten

Siemens-Zertifikat mit 5,1% Bonuschance und 40% Schutz

Mit einem Kursverlust von acht Prozent seit dem Jahresbeginn 2016 zählt die Siemens-Aktie noch zu den besten Aktien im DAX-Index, der innerhalb des gleichen Zeitraumes sogar 15 Prozent seines Wertes verloren hat. Auch die gut gefüllten Auftragsbücher und die Anhebung der Prognose konnten nicht verhindern, dass der Kurs der Siemens-Aktie in jüngster Vergangenheit dem Kurssturz am deutschen Aktienmarkt anschloss.

Allerdings könnte sich ein Investment in die Siemens-Aktie mit einer aktuellen Dividendenrendite von 4,50 Prozent für mittel- bis längerfristig eingestellte Anleger als lukrativ erweisen. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass sich die Siemens-Aktie in den nächsten Jahren nicht noch einmal 40 Prozent ihres aktuellen Wertes einbüßt, könnte auch die Investition in ein neues HVB-Memory Express-Zertifikat auf die Siemens-Aktie interessant sein.

5,1% Bonuschance pro Jahr, 40% Sicherheitspuffer

Am 26.2.16 werden die Eckdaten des Zertifikates fixiert. Die für die vorzeitige Tilgung des Zertifikates relevanten Rückzahlungslevels sind mit dem Basispreis identisch. Der Ertragszahlungslevel und die Barriere werden bei 60 Prozent des am 26.2.16 ermittelten Basispreises der Siemens-Aktie liegen. Wird der Basispreis beispielsweise bei 82 Euro gebildet, dann wird sich die Barriere bei 48 Euro befinden. Auf diesem Niveau notierte die Siemens-Aktie zuletzt im Jahr 2009.

Notiert die Siemens-Aktie an einem der im Jahresabstand angebrachten Bewertungstage, erstmals am 22.2.17, oberhalb des Rückzahlungslevels, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis und einer Zinszahlung von 5,10 Prozent zurückbezahlt. Befindet sich der Aktienkurs an einem der Bewertungstage zwischen dem Ertragszahlungslevel und dem Rückzahlungslevels, dann erhalten Anleger nur den Zinskupon gutgeschrieben und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest bis zum nächsten Bewertungstag. Unterschreitet der Aktienkurs an einem der Bewertungstage den Ertragszahlungslevel, dann fällt die Zinszahlung aus. Allerdings wird dies nachgereicht, wenn der Aktienkurs an einem der folgenden Stichtage wieder oberhalb von 60 Prozent des Basispreises notiert. Wird der Aktienkurs am letzten Bewertungstag (2.3.20) oberhalb der Barriere gebildet, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem Ausgabepreis und der/den ausstehenden Zinszahlung(en) erfolgen. Bei einem finalen Siemens-Kurs unterhalb der Barriere wird das Zertifikat mittels der Lieferung einer am 26.2.16 errechneten Anzahl von Siemens-Aktien getilgt.

Das HVB-Memory Express-Zertifikat auf die Siemens-Aktie, maximale Laufzeit bis 2.3.20, ISIN: DE000HVB12X1, kann noch bis 26.2.2016 mit 1.000 Euro plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat ermöglicht in den nächsten vier Jahren bei einem bis zu 40-prozentigen Kursrückgang der Siemens-Aktie die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 5,1 Prozent.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des DAX-Index oder von Anlagezertifikaten auf den DAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.