Promotion - entgeltliche Einschaltung

Dialogforum Bau Österreich – jetzt online Vorschläge für klare und einfache Bauregeln einbringen!

12. Februar 2016, 00:00

Mit der Auftaktveranstaltung bei Austrian Standards hat am 19. Jänner 2016 das "Dialogforum Bau Österreich – gemeinsam für klare und einfache Bauregeln" begonnen.

Mit dieser Plattform wird ein neuer Weg beschritten, Praxiserfahrungen – noch umfassender als bisher und als Open-Innovation-Ansatz – in die Weiterentwicklung von ÖNORMEN im Baubereich einfließen zu lassen. Jetzt können alle Interessierten an der Online-Diskussion teilnehmen.

Transparentes und strukturiertes Review

Standards und Normen haben große Bedeutung für den Baubereich und für den Wirtschaftsstandort. Dem unbestrittenen Nutzen von Standards sowie diverser rechtlicher Rahmenbedingungen steht jedoch – so in den letzten Jahren vielfach geäußert – ein steigender Aufwand bei der Anwendung gegenüber.

Deshalb wurde das "Dialogforum Bau Österreich – gemeinsam für klare und einfache Bauregeln" ins Leben gerufen. Das Forum wurde vom Präsidium von Austrian Standards Institute initiiert und findet in enger Kooperation mit der Bundesinnung Bau der WKO statt. Das Forum bietet die Möglichkeit, Regeln (ÖNORMEN und andere Regelwerke) im Baubereich einem transparenten, breiten und strukturierten Review zu unterziehen und wirksam Vorschläge zur Vereinfachung einzubringen.

Ein Jahr lang wird ein bunter Mix von Fachleuten aus öffentlicher Verwaltung, von Universitäten ebenso wie Sachverständige, Architekten, Bauträger, Ingenieurbüros, Baumeister, Innungen und Vertreterinnen und Vertreter der Bauindustrie Empfehlungen ausarbeiten, welche Baunormen man vereinfachen oder vielleicht gar zurückziehen kann.

Damit sollen spätestens im Laufe des Jahres 2017 Verbesserungen erzielt werden. Insgesamt geht es um eine verbesserte Praxisorientierung und Lesbarkeit, Einsparungspotenziale und um eine positive Wirkung auf den Wirtschaftsstandort Österreich.

Gemeinsam für "klare und einfache Bauregeln"

Wichtig ist, dass alle wesentlichen Stakeholder ihre Praxiserfahrungen direkt einbringen. Denn, wie der Vorsitzende des Dialogforums Bau Österreich, Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel, bei der Auftaktveranstaltung am 19. Jänner 2016 betonte: "Nur, wenn sich alle Beteiligten im Bauwesen beim Dialogforum einbringen, insbesondere jene, welche Überregulierungen kritisieren, kann dieses Projekt erfolgreich sein."

An der Auftaktveranstaltung nahmen mehr als 100 Fachleute teil, darunter auch Vertreter des Deutschen Städtetags, des Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie des Deutschen Instituts für Normung DIN.

Jetzt online an der Diskussion teilnehmen!

Nach dem Startschuss der Auftaktveranstaltung läuft jetzt die Online-Diskussion zur Problem- und Potenzialsuche. Über die für alle offene Plattform www.dialogforumbau.at können alle Betroffenen und Interessierten bis Ende April 2016 direkt Vorschläge für die Weiterentwicklung der Standards und Normen im Baubereich einbringen.

Einfach anmelden und mitdiskutieren unter: www.dialogforumbau.at

Share if you care.