British Airways: Schluss mit dem Rockzwang

9. Februar 2016, 15:02
93 Postings

Das weibliche Bordpersonal bei British Airways hat einen zweijährigen Rechtsstreit für sich entschieden. Die Stewardessen dürfen endlich Hosen tragen – wenn sie wollen. Der antiquierte Rock-Zwang fällt damit weg

Frisur, Make-up, Lippenstift: Noch immer strahlen Flugbegleiterinnen Eleganz und einen Funken Glamour aus. Um dies zu gewährleisten, setzt so manche Airline allerdings auf unzeitgemäße Regeln, wie zum Beispiel British Airways (BA). Bei der größten britischen Fluglinie war es zuletzt üblich, dass weibliche Mitglieder des sogenannten "Mixed Fleet"-Teams Röcke tragen mussten; die Beine zu verhüllen, war selbst aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen verboten.

In der Folge entbrannte ein langwieriger Rechtsstreit zwischen der Fluglinie und der Personalgewerkschaft, der nun zugunsten des Bordpersonals entschieden wurde. Demnach muss der Dresscode geändert werden. Ein BA-Sprecher erklärte in einem Zeitungsinterview: Frauen, die um Erlaubnis bitten, dürfen ihren Job über den Wolken auch mit bedeckten Beinen ausführen.

Ungewöhnliche Kleidungsvorschriften an Bord

Mit großer Freude gab die Gewerkschaft den Richterspruch bekannt und teilte mit, dass sich British Airways schließlich doch dazu durchgerungen habe, "im 21. Jahrhundert anzukommen". An anderer Stelle bezeichnete sie das Vorgehen, Frauen und Männer unterschiedlich zu behandeln, als lächerlich und nannte das bisherige Reglement antiquiert.

Indes stehen die Briten mit ihrer eigenwilligen Richtlinie nicht alleine da. In den vergangenen 20 Jahren war es beispielsweise bei Austrian Airlines (AUA) üblich, dass das Outfit der Crew komplett in einem kräftigen Rot erstrahlt. Und bei der britischen Billigfluggesellschaft EasyJet (EZY) soll in Zukunft smarte Bekleidung zum Einsatz kommen. Sie soll mit Mikroelektronik und LED-Leuchtstreifen ausgestattet sein, um wichtige Fluginformationen anzuzeigen und weiterzugeben.

Und die schickste Uniform gehört … ?

Grelle Farben und stilvolle Accessoires – das zeichnet die Uniformen der russischen Fluglinie Aeroflot aus. Laut einer Online-Umfrage aus dem Jahr 2015 sind sie damit die schönsten in ganz Europa. Auf Platz zwei landete übrigens die "militärisch angehauchte" Berufsbekleidung von British Airways, gefolgt von derjenigen der Lufthansa. (red, 9.2.2016)

Quelle: Fluege.de

  • Die Personalvertretung bei British Airways hat den "Hosenkampf" gewonnen. Zukünftig dürfen Flugbegleiterinnen auch Beinkleider tragen, statt des bisher obligatorischen Rocks. Das Foto zeigt Flugbegleiterinnen in Arbeitskleidung unterschiedlicher Dekaden.
    foto: apa/afp/manjunath kiran

    Die Personalvertretung bei British Airways hat den "Hosenkampf" gewonnen. Zukünftig dürfen Flugbegleiterinnen auch Beinkleider tragen, statt des bisher obligatorischen Rocks. Das Foto zeigt Flugbegleiterinnen in Arbeitskleidung unterschiedlicher Dekaden.

Share if you care.