Hugh Jackman: Der weiße Hautkrebs ist zurück

9. Februar 2016, 10:55
50 Postings

Der Schauspieler appelliert an seine Fangemeinde: "Bitte benutzt Sonnenschutz und lasst euch regelmäßig durchchecken"

Los Angeles – Der Schauspieler Hugh Jackman ist erneut wegen Hautkrebs behandelt worden. "Ein Beispiel, was passiert, wenn man keinen Sonnenschutz aufträgt", schrieb der 47-Jährige auf Instagram zu einem Foto, das ihn mit Pflaster auf der Nase zeigt.

"Basalzellkarzinom. Die leichteste Krebsform, aber trotzdem eine ernste Sache", textete der Australier weiter. Sein Appell: "Bitte benutzt Sonnenschutz und lasst euch regelmäßig durchchecken." Im November 2013 hatte Jackman erstmals ein Bild von sich mit Pflaster auf der Nase veröffentlicht, zusammen mit dem Aufruf, immer auf den Sonnenschutz zu achten.

In kaum einem anderen Land gibt es so viel Hautkrebsfälle wie in Australien. An einem Nicht-Melanom-Hautkarzinom, von dem auch Jackman betroffen ist, erkranken etwa 60 bis 70 Prozent der Australier im Laufe ihres Lebens. Ein Basalzellkarzinom ist ein Tumor, der anders als ein Melanom normalerweise keine Metastasen bildet. Unbehandelt kann sich weißer Hautkrebs aber zu einem invasiven Plattenepithel-Karzinom entwickeln. (APA, red, 9.2.2016)

  • Weißer Hautkrebs ist in Australien weit verbreitet. Prominentestes Beispiel: Schauspieler Hugh Jackman.
    foto: apa/afp/saeed khan

    Weißer Hautkrebs ist in Australien weit verbreitet. Prominentestes Beispiel: Schauspieler Hugh Jackman.

Share if you care.