Die nächste Mission des Popmönchs

8. Februar 2016, 16:21
64 Postings

Zisterzienserpater Karl Wallner löst Leo Maasburg als Missio-Direktor ab

Wien – Der Mann hat Energien, die nur von "oben" kommen können. Pater Karl kennen viele als den Popmönch aus Heiligenkreuz, der mit seinen Mitbrüdern regelmäßig Hitparaden rund um den Globus stürmt. In seiner Hauptberufung ist der Zisterzienserpater, der 1963 als Josef Wallner geboren wurde, aber Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz. Die Hochschule ist so erfolgreich, dass wegen des großen Andrangs von Studenten und Seminaristen Wohncontainer aufgestellt werden mussten.

Nun wird Pater Karl Nachfolger von Leo-M. Maasburg als Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich (Missio). Maasburgs Mandat läuft nach elf Jahren Ende August aus, die Vatikanische Kongregation folgte bei der Auswahl des Nachfolgers dem Wunsch der österreichischen Bischofskonferenz. Kardinal Christoph Schönborn ist sicher, dass Pater Karl Wallner ein "Motor für die Mission" sein wird. Dabei dürfte Schönborn nicht nur auf Gottvertrauen, sondern auch auf das Fundraising-Talent des neuen Missio-Chefs setzen.

Hauptaufgaben der Päpstlichen Missionswerke ist die Verbreitung der Glaubenslehre und die Unterstützung der Kirche in Afrika, Asien und Lateinamerika. (simo, 8.2.2016)

  • Peter Karl Wallner wird neuer Missio-Chef in Österreich.
    foto: heribert corn

    Peter Karl Wallner wird neuer Missio-Chef in Österreich.

Share if you care.