Kadyrow: Tschetschenische Geheimdienstler undercover in IS-Trainingslagern

8. Februar 2016, 18:06
91 Postings

In einem Interview mit dem russischen Staatssender Rossija 1 sprach der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow über die Beteiligung seiner Landsleute am Kampf gegen die Terrormiliz "IS"

Grosny – Der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow soll noch vor dem Beginn des Bürgerkriegs in Syrien Informationen über Sondertrainingslager im Nahen Osten erhalten haben, wo tschetschenische Geheimdienstmitarbeiter undercover eingeschleust wurden. Das geht aus einer Meldung auf der Internetseite der tschetschenischen Regierung von Montag hervor.

"In Russland wusste man noch nicht, dass diese Organisation 'ISIS' genannt werden würde, auch ich wusste es nicht. Es gab Informationen darüber, dass es eine Vorbereitung für terroristische Gruppierungen geben werde. Die Ausbildner stammten aus Nato-Staaten. Wir haben in diese Trainingslager Agenten des tschetschenischen Geheimdienstes eingeschleust", erzählte Kadyrow dem russischen Staatsfernsehen Rossija 1 am Sonntag.

Tschetschenischer Geheimdienst unterstützt russische Luftwaffe

"Diese Leute sind freiwillig dorthin gegangen, um Russland vor seinen Feinden zu schützen", erörterte das Oberhaupt der tschetschenischen Republik weiter. Den tschetschenischen Geheimdienstagenten sei es gelungen, ein Netz innerhalb der Terrororgansation "Islamischer Staat" (IS) aufzubauen. Sie sammelten Kadyrow zufolge Informationen über die Struktur der Organisation, die Zahl der Terroristen und konnten so Ziele für Bombardierungen russischer Flugzeuge ausmachen beziehungsweise die Ergebnisse dieser Angriffe festmachen. "Dank der Arbeit der Agenten gelingt es der russischen Luftwaffe, terroristische Basen in Syrien zu zerstören", betonte Kadyrow.

Der Pressesekretär des russischen Präsidenten Wladimir Putin, Dmitrij Peskow, reagierte auf die Aussage Kadyrows und meinte, dass diese Informationen noch von den entsprechenden Behörden bestätigt werden müssen. Russland geht seit 30. September 2015 mit Luftangriffen gegen die Terrororganisation IS vor. (moj, 8.2.2016)

  • Der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow sprach im russischen Staatsfernsehen über die Geheimdienstagenten in den Trainingslagern der Terrororganisation "Islamischer Staat".
    foto: ap photo/musa sadulayev

    Der tschetschenische Präsident Ramsan Kadyrow sprach im russischen Staatsfernsehen über die Geheimdienstagenten in den Trainingslagern der Terrororganisation "Islamischer Staat".

Share if you care.