"Danton": Revolutionärer Schrecken

8. Februar 2016, 16:02
posten

Andrzej Wajdas Verfilmung des historischen Stoffs ist am Mittwoch samt einer Einführung im Salzburger Das Kino zu erleben

Die Filmclub-Reihe Literatur und Film im Salzburger Das Kino steht heuer im Zeichen der beiden deutschen Dichter Heinrich von Kleist (1777-1811) und Georg Büchner (1813-1837). Letzterer verfasste das vieraktige Drama Dantons Tod Anfang 1835 binnen weniger Wochen.

Der polnische Regisseur Andrzej Wajda verfilmte mit Danton den historischen Stoff 1983 und konzentrierte sich dabei gänzlich auf die Person von George Danton (gespielt vom jungen Gérard Depardieu): 1794 kehrt der Protagonist nach Frankreich zurück, wo während der Französischen Revolution sein ehemaliger Freund Robespierre (Wojciech Pszoniak) und die radikalen Jakobiner zur Durchsetzung ihrer politischen Ziele die "Schreckensherrschaft" des Wohlfahrtsausschusses leiten: Sie liquidieren alle mutmaßlichen Gegner der Revolution. Gemeinsam mit einem befreundeten Journalisten möchte Danton – als Vertreter des zunehmend leidenden und hungernden Volkes – Robespierre überreden, dem Terror ein Ende zu setzen. Die Einladung zu einem Abendessen schlägt Moralapostel Robespierre dem genusssüchtigen Lebemann Danton aber aus. Stattdessen wird ein Dossier über Dantons "Verfehlungen" erstellt – zum Tode verurteilt sterben er und seine Anhänger durch die Guillotine.

Wajda, der mit seinen Arbeiten wiederholt bei den staatlichen Zensurbehörden aneckte, folgt neben Büchner auch dem polnischen Stück Die Sache Danton von Stanislawa Przybyszewska. In beiden Fällen wird Dantons Schicksal als philosophisches Drama um Freiheit und Demokratie inszeniert, das von der Kritik als Anspielung auf die politische Realität im Polen der 1970er- und 1980er-Jahre interpretiert wurde. Zu den literaturwissenschaftlichen und historischen Hintergründen sowie den Verbindungen zu Büchner spricht der Leiter des Salzburger Literaturarchivs und der Rauriser Literaturtage, Manfred Mittermayer, einführende Worte. (dog, 9.2.2016)

10.2., Salzburg, Das Kino

  • Mann der Massen: Gérard Depardieu in "Danton".
    foto: gaumont

    Mann der Massen: Gérard Depardieu in "Danton".


Share if you care.