Mindestens fünf Tote bei Selbstmordanschlag in Afghanistan

8. Februar 2016, 11:40
posten

Taliban wird hinter dem Attentat vermutet

Kabul – Bei einem Anschlag auf eine Bäckerei in der ostafghanischen Provinz Paktika sind sechs Menschen getötet worden. Zehn seien verwundet worden, sagt das Provinzratsmitglied Bakhtiar Gul Himat am Montagnachmittag (Ortszeit). Es habe sich um einen Selbstmordanschlag der Taliban gehandelt.

Der Chef der örtlichen Kriminalpolizei, Nizar Sai, sprach von mindestens fünf Toten und sechs Verletzten. Er sagte, zum Hergang der Tat oder zu den Tätern gebe es bisher keine Hinweise. Beide sagten, alle Toten seien Zivilisten. Die Taliban haben sich zu der Tat bisher nicht bekannt.

"Dort war kein Militär oder Polizei in der Nähe. Die Taliban wollen einfach Furcht in den Herzen der Menschen säen und sie daran hindern, die Regierung zu unterstützen", sagte Provinzratsmitglied Himat.

Am Montagmorgen waren drei afghanische Soldaten bei einem Selbstmordanschlag der Taliban auf einen Armeebus in der Nordprovinz Balkh ums Leben gekommen. 18 Soldaten waren verletzt worden. (APA, 8.2.2016)

Share if you care.