Nintendo begräbt seinen nie erschienenen Schlafsensor

8. Februar 2016, 10:08
21 Postings

Erstes "Quality of Life"-Produkt des Konzerns hätte noch im März 2016 erscheinen sollen

Zwei Jahre nach der Ankündigung hat Nintendo nun offiziell seine Pläne zur Veröffentlichung eines Schlafsensors im Rahmen einer "Quality of Life"-Initiative verworfen. Dies geht aus einer Stellungnahme des Konzernchefs Tatsumi Kimishima an Investoren hervor.

"Was 'Quality of Life' betrifft, sind wir der Ansicht, dass der Schlafsensor/Müdigkeitssensor nicht die Phase eines tatsächlichen Produkts erreichen wird", heißt es in der Stellungnahme (via Wired). "Wir haben keine Pläne mehr, das Gerät bis Ende März 2016 herauszubringen."

Mikrowellen

Als das Gadget 2014 angekündigt wurde, erhoffte sich Nintendo damit den Markt für Gesundheitsgeräte erschließen zu können. Der Schlafsensor hätte neben dem Bett platziert werden sollen, um mit Hilfe von Mikrowellen-Sensoren Körperbewegungen, Atem-Rhythmus und Herzfrequenz aufzeichnen. Die Daten sollten dann auf Nintendo-Servern ausgewertet werden, um Nutzern etwa Empfehlungen zur Ernährung oder zu Schlafzeiten geben zu können.

Wenngleich aus dieser Idee schlussendlich kein Produkt wurde, hält der Konzern an dem "Quality of Life"-Konzept fest. "Wir glauben weiterhin, dass wir in diesem Bereich Dinge tun können und wir werden weiterhin an die Möglichkeit ausloten, in diesem Feld zu expandieren", so Kimishima. (zw, 8.2.2016)

  • Artikelbild
    foto: epa/kiyoshi ota
Share if you care.