Gruber auf dem Holmenkollen Vierter

6. Februar 2016, 16:31
posten

Erster Weltcup-Sieg in der Nord-Kombi für 18-jährigen Norweger Riiber

Oslo – Der norwegische Jungstar Jarl Magnus Riiber hat am traditionsreichen Holmenkollen seinen ersten Weltcup-Erfolg in der Nordischen Kombination geholt. Der 18-Jährige setzte sich am Samstag in Oslo klar vor dem Japaner Akito Watabe durch. Dritter wurde Seefeld-Triumphator und Weltcup-Spitzenreiter Eric Frenzel (GER). Bester Österreicher war Bernhard Gruber deutlich hinter Frenzel als Vierter.

Der Weltcup wird am Dienstag in Trondheim fortgesetzt. (APA, 6.2.2016)

Großschanzenbewerb mit 10 km Langlauf: 1. Jarl Magnus Riiber (NOR) 24:36,0 Min. (1. nach dem Springen/ 35. im Laufen) – 2. Akito Watabe (JPN) + 16,6 Sek. (2./18.) – 3. Eric Frenzel (GER) 28,2 (3./23.) – 4. Bernhard Gruber (AUT) 36,9 (8./11.) – 5. Francois Braud (FRA) 38,9 (7./15.) – 6. Jan Schmid (NOR) 53,3 (4./27.). Weiter: 10. Lukas Klapfer 58,7 (18./5.) – 13. Philipp Orter 1:08,6 (21./4.) – 16. Mario Seidl 1:17,2 (11./25.) – 19. Wilhelm Denifl 2:02,4 (6./38.) – 29. Franz Josef Rehrl 2:43,7 (29./26.) – 33. Paul Gerstgraser 3:06,1 (alle AUT) (46./2.)

Weltcupgesamtstand (10 von 19 Bewerbe): 1. Frenzel 731 – 2. Watabe 634 – 3. Fabien Rießle (GER) 603 – 4. Magnus Krog (NOR) 401 – 5. Jörgen Graabak (NOR) 398 – 6. Gruber 346 – 9. Klapfer 295 – 16. Orter 171 – 20. Seidl 124 – 25. Denifl 87 – 29. Fabian Steindl (AUT) 47 – 33. David Pommer (AUT) 36 – 35. Rehrl 23 – 37. Gerstgraser 22

Share if you care.