Großer Schritt Richtung Titel von Leicester

6. Februar 2016, 23:35
340 Postings

Foxes gewinnen bei Manchester City 3:1 und liegen nun fünf Punkte vor dem neuen ersten Verfolger Tottenham an der Tabellenspitze – Goalgetter Vardy verlängert

Manchester – Tabellenführer Leicester City ist dem Titel in der englischen Premier League einen großen Schritt näher gekommen. Im Spitzenspiel der 25. Runde gewannen die Foxes am Samstag bei Verfolger Manchester City durch zwei Tore von Robert Huth (3. und 60.) und einen Treffer von Riyahd Mahrez (48.) mit 3:1 (1:0) und bauten den Vorsprung auf die Citizens auf sechs Punkte aus. Sergio Aguero gelang die späte Ergebniskosmetik (87.). Christian Fuchs spielte durch und steuerte einen Assist bei. Erster Verfolger der Foxes ist nun Tottenham Hotspur, das mit Kevin Wimmer gegen Watford 1:0 gewann.

Das Überraschungsteam Leicester legte im mit Spannung erwarteten Duell einen Traumstart hin. Nach einem Mahrez-Freistoß stocherte Huth den Ball, der unhaltbar abgefälscht wurde, im Fünfmeterraum über die Linie. Keine Abwehrchance hatte ManCity-Keeper Joe Hart auch nach der Pause, als Mahrez einen Konter mustergültig abschloss. Für den 24-jährigen Algerier war es bereits der 14. Saisontreffer.

Bei seinem zweiten Treffer war Huth nach einem Eckball erfolgreich. Die Flanke kam von Christian Fuchs. ManCity hatte aber auch Pech, dass bei einem Foul von Fuchs an der Strafraumgrenze in der ersten Hälfte nicht Elfmeter, sondern nur Freistoß gepfiffen wurde.

Spirit

"Unglaublich. Heute hat alles funktioniert", sagte Fuchs im Interview mit dem klubeigenen Videokanal. "Wir haben ein richtig gutes Spiel gezeigt. Speziell nach dem zweiten und dritten Tor, da hatten wir viel Ballbesitz", sagte der 29-Jährige.

"Der Spirit ist fantastisch, der beste, an den ich mich in meiner Karriere erinnern kann, auch als Spieler. Sie helfen sich gegenseitig auf dem Platz, jeder kämpft für den anderen", lobte Trainer Claudio Ranieri. Über die Titel-Perspektive äußerte er sich nicht konkret. "Es ist eine verrückte Liga. Wir werden kämpfen, aber ohne Druck. Nun fahren wir zu Arsenal, und ich hoffe, wir konzentrieren uns genauso wie in den jüngsten zwei Spielen und können unseren Traum fortsetzen."

Der Erfolgsmeldungen noch nicht genug, verlängerte Goalgetter Jamie Vardy seinen Vertrag bei Leicester vorzeitig bis zum 30. Juni 2019. Der englische Teamstürmer kam 2012 für rund 1,25 Mio. Euro von Fleetwood Town und führt mit 18 Saisontreffern die Torschützenliste an.

Tottenhams Lauf hält an

Fünf Punkte liegt sein Team nun vor Tottenham, ManCity liegt sechs Zähler zurück. An der White Hart Lane hatte Wimmer, der durchspielte, beim Duell der österreichischen Innenverteidiger mit Sebastian Prödl das bessere Ende für sich. Den entscheidenden Treffer zugunsten der klar dominierenden Hausherren erzielte Kieran Trippier in der 64. Minute. Nach sieben Siegen in den jüngsten neun Spielen träumen auch die Spurs, die 1961 ihren bisher letzten Meistertitel geholt haben und seit 1963 zu Saisonende nie besser als Dritter waren.

Nichts zu holen gab es erneut für Marko Arnautovic und Stoke City. Die Potters kassierten gegen Everton eine 0:3-Heimniederlage, Arnautovic wurde in der 76. Minute ausgewechselt.

Protest und Enttäuschung in Liverpool

Ohne den erkrankten Trainer Jürgen Klopp kam der FC Liverpool gegen den FC Sunderland nicht über ein 2:2 hinaus. Viele Liverpool-Fans verließen in der 77. Minute aus Protest gegen eine Eintrittspreis-Erhöhung zur neuen Saison von 59 auf 77 Pfund (100 Euro) die Anfield Road vorzeitig. Danach kamen die Gäste richtig in Fahrt. Adam Johnson (82.) und Jermain Defoe (89.) egalisierten die Partie. Roberto Firmino (59.) und Adam Lallana (70.) hatten die Reds in Führung gebracht.

Klopp war wegen einer Blinddarmentzündung nicht vor Ort, er musste operiert werden. Liverpool rutschte nach dem erneuten Punkteverlust hinter die punktegleichen Toffees auf Platz neun zurück.

Im Abstiegskampf feierten Newcastle United und Aston Villa wichtige Siege. Newcastle bezwang West Bromwich Albion 1:0 (1:0), Schlusslicht Aston Villa gelang beim 2:0 (1:0) gegen Norwich City der dritte Saisonerfolg. Noch fehlen aber acht Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz. Swansea City und Crystal Palace trennten sich 1:1 (1:0). (sid/APA/red, 6.2. 2016)

  • Robert Huth ließ es gleich zweimal klingeln.
    foto: afp / adrian dennis

    Robert Huth ließ es gleich zweimal klingeln.

  • Auch Kevin Wimmer scheint endlich in der Premier League angekommen: Mit seinemTottenham-Kollegen Toby Alderweireld setzt der Österreicher (zweiter von links) Watford-Keeper Heurelho Gomes unter Druck.
    foto: ap/ireland

    Auch Kevin Wimmer scheint endlich in der Premier League angekommen: Mit seinemTottenham-Kollegen Toby Alderweireld setzt der Österreicher (zweiter von links) Watford-Keeper Heurelho Gomes unter Druck.

Share if you care.