Sechs Verletzte bei Unfall mit Wiener Linienbus

6. Februar 2016, 10:55
5 Postings

Fahrer kollabierte und krachte mit Schwerfahrzeug in Gebäude – Sechs Insassen erlitten leichte Blessuren

Wien – Bei einem Unfall der Wiener Buslinie 76A sind Freitagabend in Simmering sechs Menschen verletzt worden. Der Chauffeur dürfte einen Kreislaufkollaps erlitten haben, wie Einsatzkräfte am Samstag berichteten, und krachte mit dem Schwerfahrzeug in eine Gebäudemauer. Neben dem Fahrer, der aus der Kabine geschnitten werden mussten, erlitten laut Rettung fünf Insassen leichte Blessuren.

Der 31-Jährige lenkte laut Polizei den 76A in der Margetinstraße in Richtung Alberner Hafenzufahrtsstraße, als er ein Kreislaufversagen erlitt und ohnmächtig wurde. In einer Rechtskurve fuhr der Bus plötzlich gerade aus und krachte in eine Pumpstation. Die Feuerwehr musste den Fahrer, der in den Führerstand eingeschlossen war, aus dem Bus befreien.

Fünf Passagiere wurden durch den Aufprall leicht verletzt, berichtete die Wiener Berufsrettung, die mit einem Notarzt, Rettungswagen sowie Teilen des Katastrophenzuges am Unfallort waren. Nach der Erstversorgung der Fahrgäste wurden die fünf leicht Verletzten sowie der Buslenker in ein Krankenhaus gebracht. (APA, 6.2.2016)

Share if you care.