US-Polizei stoppt Flüchtende nach Verfolgungsjagd durch mehrere Staaten

5. Februar 2016, 21:27
15 Postings

Blake Fitzgerald getötet, Freundin Brittany Harper verletzt – Paar beging mehrere Überfälle

Miami – Sie wurden bereits als moderne Version des berüchtigten Gangsterpaares Bonnie und Clyde bezeichnet – nach einer filmreifen Verfolgungsjagd hat die US-Polizei nun die zwei Bewaffneten gestoppt: Dabei sei der Mann getötet worden, die Frau sei mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, teilte das Büro des Sheriffs vom County Escambia im Bundesstaat Florida am Freitag mit.

Blake Fitzgerald und Brittany Harper hatten ihren Raubzug am Sonntag in Alabama begonnen, wo sie zwischenzeitlich den Angestellten eines Hotels gefangen hielten. Das Paar stahl das Auto des Mannes, bevor es auf ein anderes gestohlenes Fahrzeug umstieg, später nahm es kurzzeitig eine Frau zur Geisel.

Am Montag zogen die etwa 30 Jahre alten Angreifer nach Georgia weiter, wo sie weitere Straftaten begingen. In Florida sollen sie ebenfalls bewaffnete Diebstähle begangen haben. Am Freitagmorgen dann spitzte sich die Verfolgungsjagd der Polizei zu, am Ende flohen die Gejagten zu Fuß.

Die Behörden hatten 10.000 Dollar (knapp 9000 Euro) Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Pärchens führen würden.

Bonnie Parker und Clyde Barrow zogen während der Wirtschaftskrise der 30er Jahre durch den Südwesten der USA, raubten Banken aus und überfielen Tankstellen und Geschäfte. Sie sollen mehr als ein Dutzend Morde begangen haben, darunter an mehreren Polizisten. Die kriminellen Machenschaften der beiden und die Metapher von der Liebe bis in den Tod fanden Niederschlag in Musik, Filmen und Theaterstücken. (APA, AFP, 5.2.2016)

  • Fitzgerald und Harper auf einem von der Polizei veröffentlichten Bild
    foto: reuters/brittany nicole harper/handout via u.s. marshals service

    Fitzgerald und Harper auf einem von der Polizei veröffentlichten Bild

Share if you care.